BusinessPartner PBS

Umstrukturierungen bei GPV

Bei den europäischen Briefumschlagherstellern bahnt sich eine weitere Konsolidierung an: Die französische GPV-Gruppe will den Geschäftsbereich „Distribution“ verkaufen.

Als Käufer ist der spanische Mitbewerber Tompla im Gespräch. Beide Unternehmen gehören zu den fünf größten Briefumschlagherstellern in Europa. Unabhängig von dem geplanten Verkauf führt GPV umfassende Umstrukturierungen im Kernbereich „Métiers Techniques“ durch. Auch in den ausländischen Prouktionsstandorten war bereits früher im Jahr die Produktion eingeschränkt worden. Hintergrund ist der schrumpfende Markt für Briefumschäge und Versandtaschen in Frankreich, der in den vergangenen vier Jahren um rund ein Viertel zurückgegangen ist.

Kontakt: www.groupe-gpv.com

Verwandte Themen
Restrukturierungskurs: Holger Brückmann-Turbon übernimmt den Vorstandsvorsitz
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter
Screenshot des Amazon-Händlershops DISA-SHOP24
Canon legt Rechtsstreit mit Jakubowski und Gert bei weiter