BusinessPartner PBS

AV-Anbieter Vidco nach Insolvenz fortgeführt

Die neue Vidco Collaboration Solutions GmbH in Dreieich bei Frankfurt hat den gesamten Geschäftsbetrieb der insolventen Vidco Media Systems GmbH mit allen noch beschäftigten Mitarbeitern übernommen.

Volker Schwellenberg
Volker Schwellenberg

Vidco bleibt als herstellerunabhängiger Anbieter von Video-Konferenzsystemen am Markt tätig. Während der Insolvenz konnte Insolvenzverwalter Mirko Lehnert alle Kunden, darunter mehrere DAX-Konzerne, halten und das Geschäft ausbauen. Als Investor ist die Beteiligungsgruppe eines namhaften Unternehmens mit Hauptsitz in den USA bei Vidco eingestiegen, teilte das Unternehmen mit. Vidco erhält damit einen finanzstarken und weltbekannten internationalen Partner für die Lieferung und Projektierung von Video-Konferenzsystemen, der international operiert. „Unser operatives Geschäft, das immer erfolgreich lief und nur durch die Insolvenz unserer ehemaligen Muttergesellschaft n.runs in Schieflage geriet, wollen wir ausbauen und weiterhin herstellerunabhängig agieren“, erklärte Vidco-Geschaftsführer Volker Schwellenberg, der in dieser Funktion auch die alte Vidco geleitet hatte.

Als Systemhaus plant und projektiert Vidco vor allem Audio- und Video-Konferenzsysteme und richtet diese Systeme beim Kunden ein. Dazu gehören auch Präsentationstechnik, Raum- und Mediensteuerung sowie Zubehör für Konferenzraumlösungen.

Kontakt: www.vidco.de

Verwandte Themen
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Rege Beteiligung beim Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter
Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter weiter
Arnald Ho, CEO von Print Rite (links) und Andrew Doherty, neuer General Manager von Print-Rite Europe
Andrew Doherty führt Print-Rite Europe weiter