BusinessPartner PBS

Hoock heuert bei BenQ an

BenQ stellt strategische Weichen für Wachstum in den Segmenten Digital Signage und Education. Hierzu schafft das Unternehmen die neue Position Business Development Manager AV und besetzt diese mit André Hoock.

André Hoock ist neuer Business Development Manager AV bei BenQ.
André Hoock ist neuer Business Development Manager AV bei BenQ.

Ziel der personellen Verstärkung ist es, die BenQ Produktsegmente Business Projektoren und Large Format Displays kontinuierlich auszubauen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf den wachsenden Märkten Digital Signage und Education.

In seiner neuen Aufgabe bei BenQ Deutschland soll André Hoock seit dem 1. Juli die Entwicklung und Umsetzung neuer Geschäftsideen vorantreiben und die Position des Unternehmens in den strategischen Märkten Digital Signage und Education stärken. Zur Verantwortung des 49-Jährigen zählt dabei auch die Betreuung der AV-Distributoren von BenQ in Deutschland.

Fokus auf anwenderorientierte Lösungen

„BenQ hat mit innovativen Produkten eine führende Position bei Projektoren und Displays erlangt. Mit neuen Produkten und einem klaren Fokus auf anwenderorientierte Lösungen wird BenQ zunehmend auch die Bedürfnisse der Kunden rund um Digital Signage und Bildung adressieren, um so den Markt zu durchdringen“, sagt der Business Development Manager AV.

André Hoock verfügt über umfassende Kenntnis der von BenQ fokussierten Märkte. Zuletzt war Hoock bei Epson Deutschland beschäftigt, wo er knapp neun Jahre als Key Account Manager Distribution Visual Instruments für den Produktbereich Projektoren verantwortlich war. Zuvor war er von 1994 bis 2005 Produktmanager bei der Maxdata Computer.

Kontakt: www.benq.de

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter