BusinessPartner PBS

Uhu schließt Standort Wolfen

Uhu plant die Rückverlagerung des Uhu-Produktionsbetriebes Wolfen, Sachsen-Anhalt, nach Bühl. Bühl wird damit wieder der einzige Uhu-eigene Produktionsstandort für Uhu-Klebstoffe sein.

1992 hatte Uhu mit der Marke „Duosan“ einen Klebstoff, der in seinen Eigenschaften dem Uhu Alleskleber ähnelte, erworben. Damals waren in der Klebstofffabrik, die ursprünglich zu den Orwo-Filmwerken gehörte, cirka 20 Mitarbeiter beschäftigt. Durch die damalige Verlagerung von Produktions- und Abfüllanlagen, konnten zeitweise bis zu 60 Mitarbeiter beschäftigt werden. Der aktuelle Personalstand liegt bei von 45 Mitarbeitern, denen künftig ein Arbeitsplatz in Bühl angeboten wird bzw. die über einen Sozialplan abgefunden werden. Insgesamt würden in Bühl cirka 25 neue Arbeitsplätze entstehen.

Uhu und die Schwesterfirma Bison in Goes, Holland, bilden im Wesentlichen die Bolton Adhesives Division. Beide Firmen verfügen jeweils über spezifische Produktionskenntnisse und -möglichkeiten, die nun verstärkt genutzt werden sollen. Es ist geplant, die seinerzeit ausgelagerten Anlagen nach Bühl zurückzuholen. Ausgelagert an Bison werden mit der Produktion und Abfüllung für Holzleime und Kontaktkleber volumenträchtige Produktbereiche. Die geplanten Veränderungen seien auch ein Bekenntnis zum Standort Bühl, so die Bolton Group. Hohe Investitionen in die Modernisierung der Maschinen und die Sicherheit der Anlagen, aber auch in die Marke selbst, zeugen von den Wachstumserwartungen, die man unternehmensseitig an die Traditionsmarke richtet.

Kontakt: www.uhu.de  

Verwandte Themen
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter