BusinessPartner PBS

Kodak entlässt noch mehr Mitarbeiter

Der durch den Vormarsch der Digitalfotografie massiv ins Trudeln geratene Fotokonzern Kodak will mindestens 3000 mehr Arbeitsplätze abbauen als geplant, verkündete das Unternehmen gestern in New York.

Damit wird im Rahmen des dreijährigen Restrukturierungs- programmes, das Ende dieses Jahres abgeschlossen sein soll, jeder zweite Arbeitsplatz des weltweit größten Fotokonzerns entfallen. Auch bei den Kosten des Konzernumbaus hat man sich verkalkuliert. Die Kosten für die Einschnitte bei der Belegschaft werden jetzt auf 3,6 bis 3,8 Milliarden US-Dollar nach zuletzt 3,0 bis 3,4 Milliarden Dollar geschätzt. Der Konzern will sich strategisch verstärkt auf das Digital-Geschäft mit privaten und professionellen Bild- und Grafikkunden konzentrieren. Zudem kündigte das Unternehmen kürzlich den Einstieg in das Drucker-Geschäft an. Nach erfolgter Restrukturierung plant der Konzern für 2009 eine Rendite von bis zu 29 Prozent und einen Betriebsgewinn von bis zu neun Prozent des Umsatzes an. Im vergangenen Jahr schrieb Kodak einen Verlust von 754 Millionen. Dollar, 2005 war es noch fast die doppelte Summe.

Damit wird im Rahmen des dreijährigen Restrukturierungs- programmes, das Ende dieses Jahres abgeschlossen sein soll, jeder zweite Arbeitsplatz des weltweit größten Fotokonzerns entfallen. Auch bei den Kosten des Konzernumbaus hat man sich verkalkuliert. Die Kosten für die Einschnitte bei der Belegschaft werden jetzt auf 3,6 bis 3,8 Milliarden US-Dollar nach zuletzt 3,0 bis 3,4 Milliarden Dollar geschätzt. Der Konzern will sich strategisch verstärkt auf das Digital-Geschäft mit privaten und professionellen Bild- und Grafikkunden konzentrieren. Zudem kündigte das Unternehmen kürzlich den Einstieg in das Drucker-Geschäft an. Nach erfolgter Restrukturierung plant der Konzern für 2009 eine Rendite von bis zu 29 Prozent und einen Betriebsgewinn von bis zu neun Prozent des Umsatzes an. Im vergangenen Jahr schrieb Kodak einen Verlust von 754 Millionen. Dollar, 2005 war es noch fast die doppelte Summe.

Kontakt: www.kodak.de        

Kontakt: www.kodak.de        

Verwandte Themen
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter