BusinessPartner PBS

Tesa zieht nach Norderstedt

Der Klebstoffkonzern Tesa wird sein weltweites Geschäft schon in naher Zukunft von einem neuen Standort in unmittelbarer Nähe des Hamburger Flughafens steuern.

Der Aufsichtsrat der Muttergesellschaft Beiersdorf hatte zu Wochenbeginn die Zusammenlegung der Firmenzentrale Tesa mit dem Forschungs- und Technologiezentrum auf einem rund fünf Hektar großen Grundstück an der Niendorfer Straße in unmittelbarer Nähe zum Hamburger Flughafen genehmigt. Auf dem bereits vertraglich gesicherten Gelände in Norderstedt direkt an der Hamburger Stadtgrenze sollen bis 2015 die neuen Gebäude errichtet und bezogen werden. Zurzeit sind die Unternehmenseinheiten mit insgesamt rund 800 Mitarbeitern auf dem Gelände der Konzernmutter Beiersdorf AG in Eimsbüttel angesiedelt, jedoch in drei unterschiedlichen, räumlich voneinander getrennten Gebäudekomplexen untergebracht.

„Ein wichtiges strategisches Ziel des neuen Standortes ist die räumliche Zusammenlegung unseres Forschungs- und Technologiezentrums mit den Marketingfunktionen. Die eng verzahnte Zusammenarbeit dieser Bereiche ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor unseres Geschäfts“, erklärte Thomas Schlegel, Vorstandsvorsitzender der Tesa SE. Die Entscheidung für das Grundstück am Hamburger Flughafen fiel nach sorgfältiger Prüfung und Bewertung verschiedener Szenarien. Zum Anforderungsprofil an den neuen Standort zählten genügend Erweiterungsflächen, die Möglichkeit der engen Verbindung von Forschung, Entwicklung und Marktmanagement, ein attraktives, motivierendes Arbeitsumfeld sowie hohe Gestaltungsfreiheit und eine entsprechend geringe Abhängigkeit von Bau- und Genehmigungsauflagen. Es habe sich gezeigt, dass das Grundstück im Norden des Hamburger Flughafens unter diesen Gesichtspunkten die besten Bedingungen bietet.

Kontakt: www.tesa.de

Verwandte Themen
Jalema an seinem Firmensitz im niederländischen Reuvel
Jalema feiert 70-Jähriges weiter
Anwenderbeirat „Concept Office“ bei seinem Treffen bei wegscheider office Solution in Hannberg (Bild: wegscheider office Solution)
wegscheider sammelt Wünsche der Anwender weiter
Daniel Petrasch, kaufmännischer Leiter Sigel, (rechts) und Sascha Staude, Qualitätsmanagement Sigel, (links) nehmen die Urkunde zur ISO-9001-Zertifizierung von Dietmar Winner, Geschäftsführer TAW Cert für QM-Systeme und Personal, entgegen. (Bild: Sigel)
Sigel zertifiziert nach ISO 9001  weiter
Das Business Solutions Centre stärkt die Präsenz von Panasonic in Wiesbaden, aktuelle Lösungen zur Zusammenarbeit werden etwa im CommsCUBE präsentiert. (Bild: Panasonic)
Panasonic mit neuem Business-Solutions-Centre gestartet weiter
3M schließt Übernahme von Scott Safety ab – und baut sein wachstumsstarkes Kerngeschäft rund um Persönliche Schutzausrüstungen weiter aus. (Bild: 3M)
3M baut Geschäftsbereich weiter aus weiter
Chance für den Fachhandel: Nachrüstbedarf beim Thema Dokumentensicherheit (Grafik: Statista-Umfrage für Kyocera Document Solutions Deutschland)
Mittelstand muss bei Dokumentensicherheit nachrüsten weiter