BusinessPartner PBS

Röck neuer Vertriebsleiter bei Dauphin

Mit Wirkung zum 1. März hat Peter Röck seine neue Funktion als Vertriebsleiter Inland der Dauphin HumanDesign Group (DHDG) übernommen.

Peter Röck
Peter Röck

Peter Röck (42) wird Nachfolger für Rolf Heimer, der Ende Oktober 2009 in den Ruhestand gegangen war. Röck war 14 Jahre im Samas-Konzern tätig, unter anderem war er nach der Vertriebsfusion der Marken mbt und Fortschritt für die Restrukturierung der Vertriebstruktur verantwortlich. Im Zuge der Vertriebszusammenführung der verschiedenen Marken innerhalb von Samas Deutschland übernahm er 2006 im Samas-Konzern die Leitung der international ausgerichteten Key-Account-Management Abteilung für Deutschland. Bei der DHDG plant Peter Röck sein Hauptaugenmerk in den ersten Monaten in enger Kooperation mit den Fachhandelspartnern auf die Pflege und den Ausbau vorhandener DHDG-Endkundenkontakte zu richten.

Kontakt: www.dauphin-group.com

Verwandte Themen
Jalema an seinem Firmensitz im niederländischen Reuvel
Jalema feiert 70-Jähriges weiter
Anwenderbeirat „Concept Office“ bei seinem Treffen bei wegscheider office Solution in Hannberg (Bild: wegscheider office Solution)
wegscheider sammelt Wünsche der Anwender weiter
Daniel Petrasch, kaufmännischer Leiter Sigel, (rechts) und Sascha Staude, Qualitätsmanagement Sigel, (links) nehmen die Urkunde zur ISO-9001-Zertifizierung von Dietmar Winner, Geschäftsführer TAW Cert für QM-Systeme und Personal, entgegen. (Bild: Sigel)
Sigel zertifiziert nach ISO 9001  weiter
Das Business Solutions Centre stärkt die Präsenz von Panasonic in Wiesbaden, aktuelle Lösungen zur Zusammenarbeit werden etwa im CommsCUBE präsentiert. (Bild: Panasonic)
Panasonic mit neuem Business-Solutions-Centre gestartet weiter
3M schließt Übernahme von Scott Safety ab – und baut sein wachstumsstarkes Kerngeschäft rund um Persönliche Schutzausrüstungen weiter aus. (Bild: 3M)
3M baut Geschäftsbereich weiter aus weiter
Chance für den Fachhandel: Nachrüstbedarf beim Thema Dokumentensicherheit (Grafik: Statista-Umfrage für Kyocera Document Solutions Deutschland)
Mittelstand muss bei Dokumentensicherheit nachrüsten weiter