BusinessPartner PBS

Samsung liegt bei Monitoren weiter vorn

Samsung erzielte 2009 mit 17,9 Prozent gemessen am Umsatz den höchsten Marktanteil aller Hersteller im weltweiten Markt für PC-Monitore. Das belegt eine aktuelle Studie des Marktforschungsunternehmens IDC.

Damit nimmt das Unternehmen zum dritten Mal in Folge die Führungsposition im weltweiten Monitormarkt ein. Der koreanische Konzern verkaufte 2009 insgesamt 160,2 Millionen Monitore. Nahezu 159,2 Millionen und damit mehr als 99 Prozent der verkauften Geräte waren LCD-Monitore. Gemessen nach Stückzahlen erreichte der Hersteller einen Marktanteil von 18 Prozent. Der Verkaufserfolg ist laut Samsung unter anderem auf die Produkteinführung der ultraschlanken Designmonitore der 70er Serie zurückzuführen. Auch das Geschäft mit Multifunktions-Displays entwickele sich sehr positiv. Ähnlich erfreuliche Zahlen kann auch die deutsche Niederlassung vermelden: So konnte die Samsung Electronics Deutschland ihren wertmäßigen Marktanteil im Monitorbereich auf Basis von GfK-Zahlen im vergangen Jahr auf über 19 Prozent steigern.

„Die aktuellen Marktzahlen belegen den Erfolg unserer Produkt- und Marketingstrategie”, erläutert Frank Kalisch, Sales & Marketing Director Display bei Samsung Electronics. „Wir konnten uns durch hochwertige und umweltfreundliche Produkte in einem stark umkämpften Markt durchsetzen und unsere Führungsposition weiter ausbauen. Dazu trugen neben innovativen Produkten und Lösungen auch unser starkes Partner- und Fachhandelsnetzwerk bei. Dadurch können wir unseren Kunden die optimale Kombination aus technischer Innovation und Beratungskompetenz bieten.”

Kontakt: www.samsung.de

Verwandte Themen
Nah am Kunden: der neue Assmann-Showroom in Hamburg Altona (Bild: Assmann)
Assmann Büromöbel zeigt auch in Hamburg Flagge weiter
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter