BusinessPartner PBS

UPM reduziert Kapazitäten

Der Papierhersteller UPM hat weitere Stillegungen von Produktionsmaschinen angekündigt, dies betrifft auch das Werk im schwäbischen Ettringen.

Wie das finnische Unternehmen ankündigte, sollen die Papiermaschine 3 des Werks in Rauma und die Papiermaschine 4 in Ettringen zum Ende April stillgelegt werden. Das deutsche Werk in Ettringen produziert Magazinpapiere für die Druckindustrie. Viele Mitarbeiter werden nicht weiterbeschäftigt – in Ettringen betrifft es 150 Mitarbeiter. „Die Reduzierung der Mitarbeiterzahl ist unvermeidlich unter den Umständen“, sagte der Leiter der UPM Business Paper Group Jyrki Ovaska. Die Verringerung der Belegschaft sei Folge der Notwendigkeit, die Produktionskapazitäten um weitere 580 000 Tonnen herunterzufahren. Das aktuelle Marktumfeld mache es unumgänglich, die Paper Business Group noch schlanker aufzustellen und die internationale Verwaltung des Unternehmens wettbewerbsfähig aufzustellen. Die Nachfrage nach Papierprodukten sei „als Folge der kontinuierlichen Herausforderungen in der europäischen Wirtschaft signifikant betroffen“, hieß es von Unternehmensseite. Dies habe die ohnehin bestehenden strukturellen Umwälzungen in der Nutzung von Papier noch verschärft und zu einer Verringerung der Nachfrage nach Druckpapieren geführt. UPM hatte die Schließung bereits zu Jahresbeginn angekündigt (unser Bericht).

Kontakt: www.upm.com

Verwandte Themen
Website von NEC Display Solutions
NEC startet neues Prämienprogramm für den Handel weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter