BusinessPartner PBS

Neue Geschäftsführerin in der Dauphin-Holding

Dauphin stellt die Weichen für die Zukunft: Mit Wirkung zum 1. Mai hat Urike Hilger als CEO die Leitung bei der Dauphin Office Interiors übernommen.

Urike Hilger
Urike Hilger

Sie wird zudem als CEO der Dauphin-Holding sukzessive die operativen Aufgaben von Firmengründer Friedrich-Wilhelm Dauphin übernehmen, der 2014 den Beiratsvorsitz für die Unternehmensgruppe übernehmen wird. Gemeinsam mit Elke und Antje Dauphin im Team wird die 52-Jährige mit den Mit-Geschäftsführern Dr. Jochen Ihring, Bernd Neubauer und Hans-Christian Reschke die operative Gesamtverantwortung für die Unternehmensgruppe innehaben. „Mit der Einstellung von Ulrike Hilger stellen wir die Weichen für die Zukunft und gehen einen weiteren Schritt bei der geplanten Umstellung von einem reinen Familienunternehmen zu einem Managementgeführten Unternehmen“, kommentiert Firmengründer Dauphin die neue Personalie. Ulrike Hilger hat zuvor als Geschäftsführerin in der Bekleidungs- und Holzwerkindustrie gearbeitet und bringt langjährige Führungserfahrung mit. Zuletzt war sie als kaufmännische Geschäftsführerin bei Pfleiderer Holzwerkstoffe GmbH in Neumarkt in der Oberpfalz tätig.

Kontakt: www.dauphin-group.com

Verwandte Themen
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter