BusinessPartner PBS

Neue Termine für Faber-Castell-Kompetenzseminare

Faber-Castell setzt die Seminarreihe zum Sortiment „Spielen und Lernen“ für interessierte Verkäufer auch in diesem Jahr fort. Jetzt wurden die nächsten Termine bekanntgegeben.

Die nächsten Fachhändlerschulungen finden am 16. Mai in Berlin, am 19. Mai in Leipzig, am 28. Mai in Frankfurt am Main, am 4. Juni in Kassel sowie am 18. Juni Freiburg statt. „Kompetente und motivierte Mitarbeiter sind auch im Handel das wichtigste Kapital“, betonte das Unternehmen. Faber-Castell bietet seit 2011 eine Seminarreihe für das Sortiment „Spielen und Lernen“ an, die sich an interessierte Verkäuferinnen und Verkäufer im Fachhandel richtet. Diese sind eingeladen, fachpädagogisches Wissen zu erwerben und damit weitere Grundlagen für ein erfolgreiches Verkaufsgespräch zu schaffen. In Vorträgen und Workshops werden Kenntnisse der Entwicklungspsychologie und Ergonomie ebenso vermittelt wie das pädagogische Konzept des Unternehmens Faber-Castell. Außerdem besteht die Möglichkeit, die vielfältigen Anwendungstechniken für die Produkte unter fachkundiger Anleitung einer unabhängigen Dozentin der Kunst- und Medienpädagogik praktisch auszuprobieren.

Weitere Informationen: www.faber-castell.de/Fachhandelsportal

Verwandte Themen
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter
Screenshot des Amazon-Händlershops DISA-SHOP24
Canon legt Rechtsstreit mit Jakubowski und Gert bei weiter
Palmberg-Messestand auf der Facilitair 2016
Palmberg peilt neuen Umsatzrekord an weiter
Kai Scott, Managing Director bei Sharp Business Systems
Kai Scott wird Managing Director bei Sharp Business Systems weiter