BusinessPartner PBS

Fotomarkt: Wachstumsimpulse durch Zubehör

Foto- und Imagingzubehör erfreut sich steigender Beliebtheit und erreichte in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres einen Wertanteil von 17 Prozent am gesamten Foto- und Imagingmarkt in Deutschland.

Das Volumen wird auf über drei Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2007 geschätzt, teilt der Photoindustrieverband mit.  Wechselobjektive und Blitzgeräte, die in den zurückliegenden Monaten nicht nur mengen-, sondern auch wertmäßig zum Vorjahr deutlich zulegen konnten, liegen in der besonderen Gunst der Verbraucher. Neue Produktsegmente, wie digitale Bilderrahmen oder individuelle Photobücher, stärken den Zubehörbereich und geben neue Wachstumsimpulse.

Eine feste Größe mit wachsendem Potenzial ist nach wie vor das gedruckte Bild. Die Palette reicht von kleinen Fotodruckern für das Bildermachen zu Hause bis hin zu den Colorpapierbildern von Großlaboren, die zunehmend online oder über Kiosksysteme beziehungsweise Orderstationen bestellt werden. Eine positive und somit erfreuliche Entwicklung sei bei Fototaschen, Unterwassergehäusen, aber auch bei Bildbearbeitungssoftware zu beobachten.

Kontakt: www.photoindustrie-verband.de

Verwandte Themen
Colop-Zentrale in Wels: Der Hersteller schafft die Voraussetzungen für weiteres Wachstum im wichtigen Exportgeschäft.
Colop baut weltweite Distribution aus weiter
Setzt auf Neuausrichtung und neue Betätigungsfelder: die Biella Group mit Hauptsitz in der Schweiz
Biella setzt auf neue Geschäftsfelder weiter
tesa übernimmt den Entwickler der Klebeschraube, der das Bohren von Löchern in die Wand oftmals unnötig macht. (Bild: tesa SE)
tesa SE übernimmt die nie wieder bohren ag weiter
Sharp Europe Headquarters in Hayes bei London: Neue Akquisitionen sollen die Stellung in Markt stärken.
Sharp macht Fachhändler zur Tochter weiter
TA Triumph-Adler meldet Wachstum für das am 31. März endende Geschäftsjahr.
TA Triumph-Adler trotzt Markttrend weiter
3M baut den Bereich „Persönliche Schutzausrüstung“ durch Zukauf weiter aus. (Bild: 3M)
3M kauft im Bereich PSA weiter zu weiter