BusinessPartner PBS

HP will noch mehr an Tinte verdienen

Der Konzern will seine Umsätze mit Drucker-Zubehör weiter ankurbeln. Ziel sei ein Wachstum von rund zehn Prozent pro Jahr, so der neue Zubehörchef Michael Hoffmann.

Bereits im abgelaufenen Geschäftsjahr hat HP einen Umsatz mit Drucker-Zubehör von rund 11,7 Milliarden Euro realisiert. Wie Hoffmann in einem Gespräch mit Medienvertretern erläuterte wächst der Bereich damit schneller als das Hardwaregeschäft. Damit habe sich auch das Geschäftsmodell, Drucker zu geringen Preisen abzugeben und dies über den Verkauf des Zubehörs zu finanzieren, bewährt. Probleme bereiten vor allem in den Entwicklungsmärkten die wachsende Zahl an Produktfälschungen. Konkurrenten von HP seien auch die Unternehmen, die gebrauchte Originalpatronen wieder auffüllen oder so genannte Tintentankstellen, die diesen Service vor Ort anbieten.

Kontakt: www.hp.com  

Verwandte Themen
Colop-Zentrale in Wels: Der Hersteller schafft die Voraussetzungen für weiteres Wachstum im wichtigen Exportgeschäft.
Colop baut weltweite Distribution aus weiter
Setzt auf Neuausrichtung und neue Betätigungsfelder: die Biella Group mit Hauptsitz in der Schweiz
Biella setzt auf neue Geschäftsfelder weiter
tesa übernimmt den Entwickler der Klebeschraube, der das Bohren von Löchern in die Wand oftmals unnötig macht. (Bild: tesa SE)
tesa SE übernimmt die nie wieder bohren ag weiter
Sharp Europe Headquarters in Hayes bei London: Neue Akquisitionen sollen die Stellung in Markt stärken.
Sharp macht Fachhändler zur Tochter weiter
TA Triumph-Adler meldet Wachstum für das am 31. März endende Geschäftsjahr.
TA Triumph-Adler trotzt Markttrend weiter
3M baut den Bereich „Persönliche Schutzausrüstung“ durch Zukauf weiter aus. (Bild: 3M)
3M kauft im Bereich PSA weiter zu weiter