BusinessPartner PBS

Netviewer und Papershow kooperieren

Durch die Kombination von Netviewer-Webkonferenzen und Papershow von Oxford sollen durch realistischere Besprechungsbedingungen effizientere Online-Meetings möglich werden.

Der obligatorische Beamer wird dabei durch das Internet bzw. die Webkonferenz-Software des Karlsruher Anbieters Netviewer ersetzt und das herkömmliche Flipchart durch Papershow – ein speziell gerastertes Papier samt digitalem Stift mit integrierter Kamera. Alle Informationen, die ein Meetingteilnehmer mit dem Stift auf das gerasterte Papier schreibt, werden von der Kamera digitalisiert, an den PC gesendet und sind damit für alle Meetingteilnehmer via Netviewer-Software sofort sichtbar – praktisch so, als würden sie zusammen in einem Besprechungsraum sitzen. Zur direkten Kommunikation stehen unterdessen verschiedene Wege wie Telefon, VoIP und Videotelefonie per Webcam zur Verfügung. So sollen sich Zeit- und Reisekostenersparnisse für Unternehmensanwender ergeben.

Kontakt: www.hamelinpaperbrands.de; www.papershow.com, www.netviewer.com

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter