BusinessPartner PBS

Colop: Titz zieht sich zurück

Werner Titz, Verkaufs- und Marketingdirektor beim österreichischen Stempelhersteller Colop, hat sich nach 40-jähriger Berufstätigkeit Ende Juli 2007 in den Ruhestand verabschiedet. Nachfolger ist Franz Ratzenberger.

Schillernde Figur der PBS-Branche und Experte im Bereich Stempel: Werner Titz verabschiedete sich in den wohlverdienten Ruhestand
Schillernde Figur der PBS-Branche und Experte im Bereich Stempel: Werner Titz verabschiedete sich in den wohlverdienten Ruhestand

Schillernde Figur der PBS-Branche und Experte im Bereich Stempel: Werner Titz verabschiedete sich in den wohlverdienten RuhestandDer anerkannte Stempelexperte Werner Titz hat wesentlich dazu beigetragen, dass Stempel aus Österreich weltweit dominierende Positionen innehaben und dass sich der Stempel als attraktives Handelsprodukt etabliert hat. Sein Team wird unter Leitung von Franz Ratzenberger die erfolgreiche Arbeit fortsetzen. Produktinnovationen von Colop sollen den Stempelmarkt auch weiterhin beleben. Das weltweite Vertriebsnetz von Colop wird auch künftig dafür sorgen, dass den Konsumenten in allen Ländern moderne Stempelgeräte unverzichtbare Begleiter im Büroalltag bleiben oder es im privaten Bereich noch werden.

Kontakt: www.colop.com

Verwandte Themen
Die Biella Group setzt weiter auf Innovationen und Digitalisierung.
Biella auf Kurs ins Jahr 2017 gestartet weiter
Michael Rabbe, Head of Business Sales bei Epson Deutschland
Epson startet neues Partnerprogramm für B2B-Lösungen weiter
Für seine Website hat Römerturm eine Auszeichnung von Econ Forum erhalten.
Römerturm erhält Auszeichnung weiter
Pete Peterson ist neuer Senior Vice President of Global Channel Strategy bei Xerox.
Pete Peterson wird Global Channel Strategy Leader bei Xerox weiter
Ricoh erhält Gold-Zertifikat von EcoVadis weiter
Reinhold Schlierkamp, Vorstand Kyocera Document Solutions Europe, gemeinsam mit Daniela Matysiak, Spezialistin Umwelt- und Gerätesicherheit bei Kyocera Document Solutions Deutschland
Kyocera Document Solutions erhält Deutschen CSR-Preis weiter