BusinessPartner PBS

Bong und Hamelin vereinen Briefumschlagssparten

Der Verpackungsspezialist Bong Ljungdahl und der Bürobedarfs-Hersteller Hamelin haben eine Vereinbarung geschlossen, ihre Briefumschlagaktivitäten zu vereinen.

Nach der Fusion wird das neue Unternehmen einen Umsatz von 370 Millionen Euro und etwa 2400 Beschäftigte haben. Das Unternehmen trägt weiter den Namen Bong und wird wie bisher an der Stockholmer Börse gelistet sein. Hamelin wird 24,9 Prozent der Aktien des neuen Unternehmens besitzen und Wandelanleihen im Wert von weiteren 5 Prozent.

Bong und Hamelin arbeiten bereits seit 2004 in einer strategischen Allianz zusammen. Nach dem Zusammenschluss hat Bong zahlreiche etablierte Marken in seinem Portfolio, darunter Posthorn, Plus Fabric, Mailman und Postac und darüber hinaus Lizenzen für Marken wie Oxford und Basildon Bond. Das Unternehmen hat außerdem die europäischen Exklusivrechte von DuPont für die Herstellung und den Verkauf von Tyvek- Versand- und Verpackungslösungen. Das "ProPac"-Verpackungssortiment von Bong soll durch die Fusion zukünftig auch in neuen Märkten positioniert werden können.

Kontakt: www.bong.de, www.hamelinpaperbrands.de

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter