BusinessPartner PBS

HP sucht Partner für Digitalkamera-Geschäft

Der führende Drucker- und PC-Hersteller will sein Digitalkamera-Geschäft neu strukturieren und dabei frei werdende Ressourcen in die Ende Mai gestartete "Print-2.0"-Initiative stecken.

Laut Firmeninfo ist HP derzeit auf der Suche nach einem geeigneten OEM-Partner, der das gesamte Kamerageschäft in Lizenz übernehmen soll. Entwicklung und Vertrieb sollen in die Verantwortung des OEM-Herstellers fallen, die Geräte aber weiterhin unter der Marke HP verkauft werden. Mit diesem Schritt will sich HP auf das Kerngeschäft mit Druckern, Verbrauchsmaterial und Zubehör konzentrieren. Unter den Digitalkamera-Anbietern kam HP bislang nicht über eine Nebenrolle hinaus. Nach IDC-Zahlen rangiert die Marke 2006 nicht unter den Top-Neun der Hersteller, die zusammen fast 87 Prozent des Gesamtmarktes von rund 106 Millionen Stück abdecken.

Kontakt: www.hp.com

Verwandte Themen
Markus Oestmann
Markus Oestmann verlässt umixx weiter
Jürgen Krüger folgt bei LG auf Michael Vorberger.
Jürgen Krüger startet bei LG weiter
Jens Magdanz, Vertriebs- und Marketingleiter von HAN-Bürogeräte, mit der Gewinnerurkunde für den German Design Award
HAN erneut mit Designpreisen ausgezeichnet weiter
Daniela Matysiak, Spezialistin Umwelt- und Gerätesicherheit bei Kyocera Document Solutions Deutschland
Kyocera für den Deutschen CSR-Preis nominiert weiter
Henkel, hier der Standort in China, will einem Zeitungsbericht zufolge die Sparte Diversey von Sealed Air zukaufen. (Bild: Henkel)
Henkel will Diversey zukaufen weiter
Cruise Center Altona in Hamburg (Bild: Maison van den Boer Deutschland GmbH)
OGC-Markentage starten in Hamburg und München weiter