BusinessPartner PBS

HP sucht Partner für Digitalkamera-Geschäft

Der führende Drucker- und PC-Hersteller will sein Digitalkamera-Geschäft neu strukturieren und dabei frei werdende Ressourcen in die Ende Mai gestartete "Print-2.0"-Initiative stecken.

Laut Firmeninfo ist HP derzeit auf der Suche nach einem geeigneten OEM-Partner, der das gesamte Kamerageschäft in Lizenz übernehmen soll. Entwicklung und Vertrieb sollen in die Verantwortung des OEM-Herstellers fallen, die Geräte aber weiterhin unter der Marke HP verkauft werden. Mit diesem Schritt will sich HP auf das Kerngeschäft mit Druckern, Verbrauchsmaterial und Zubehör konzentrieren. Unter den Digitalkamera-Anbietern kam HP bislang nicht über eine Nebenrolle hinaus. Nach IDC-Zahlen rangiert die Marke 2006 nicht unter den Top-Neun der Hersteller, die zusammen fast 87 Prozent des Gesamtmarktes von rund 106 Millionen Stück abdecken.

Kontakt: www.hp.com

Verwandte Themen
Setzt auf Neuausrichtung und neue Betätigungsfelder: die Biella Group mit Hauptsitz in der Schweiz
Biella setzt auf neue Geschäftsfelder weiter
tesa übernimmt den Entwickler der Klebeschraube, der das Bohren von Löchern in die Wand oftmals unnötig macht. (Bild: tesa SE)
tesa SE übernimmt die nie wieder bohren ag weiter
Sharp Europe Headquarters in Hayes bei London: Neue Akquisitionen sollen die Stellung in Markt stärken.
Sharp macht Fachhändler zur Tochter weiter
TA Triumph-Adler meldet Wachstum für das am 31. März endende Geschäftsjahr.
TA Triumph-Adler trotzt Markttrend weiter
3M baut den Bereich „Persönliche Schutzausrüstung“ durch Zukauf weiter aus. (Bild: 3M)
3M kauft im Bereich PSA weiter zu weiter
Besuch aus der Zentrale in Japan: Minoru Usui (Präsident Seiko Epson Corporation, 3.v.l.) und Kazuyoshi Yamamoto (Präsident Epson EMEAR, 4.v.l.) mit vier Mitgliedern des Epson-Händlerbeirats.
Seiko-Epson-Präsident trifft Händlerbeirat weiter