BusinessPartner PBS

Eberhard Faber: „Trendsetter im Kreativbereich“

Die zukünftige Strategie der neuerdings wieder zu Faber-Castell gehörenden Marke „Eberhard Faber“ stellte das Unternehmen auf einer Pressekonferenz in der Unternehmenszentrale in Stein vor.

„Eberhard Faber soll das Produkt-Portfolio der Faber-Castell-Gruppe ergänzen, dabei aber als Marke eigenständig bleiben“, erläuterte Rolf Schifferens, Geschäftsführer für den Vertrieb Europa bei Faber-Castell. Eberhard Faber habe sich in den vergangenen Jahren als kompetente Kreativ-Marke für Kindergarten, Vor- und Grundschule erwiesen. „Wir wollen ihr Potential in Vertriebssegmenten ausbauen, in denen Faber-Castell eher als Nischenanbieter auftritt“, so Schifferens weiter. Während die Marke Faber-Castell als zeitlos-klassische Premiummarke auftrete, positioniere sich Eberhard Faber als eine Marke mit einem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis, die schnell und flexibel auf Trends im Bastel- und Hobbybereich reagieren kann.

Inzwischen steht auch die Mannschaft für den Vertrieb: Für die Geschäftsleitung der ab Januar 2010 aktiven Vertriebs GmbH wurde der langjährige Eberhard-Faber Geschäftsführer Burkhard Bräunlich gewonnen. Mit ihm wechselten auch die Vertriebsmitarbeiter Bertram Schwinn (Vertriebsleitung), Jürgen Jaksche (Key Account), Stephan Frank und Gottfried Mildner (Vertrieb Bayern und Baden-Württemberg) zu Faber-Castell. „Durch den schnellen Aufbau der Organisation können wir einen reibungslosen Übergang der Betreuung langjähriger Eberhard Faber Kunden garantieren“, so Bräunlich. Auf der Paperworld 2010 (wie bisher in Halle 4.2) soll das neue Sortiment detailliert vorgestellt werden.

Kontakt: www.faber-castell.de

Verwandte Themen
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter
Jubiläumsjahr mit vielen Aktionen: Mitarbeiter von Fellowes Europa in Spanien
Fellowes engagiert sich für guten Zweck weiter
„Campus der Zukunft“ – Steelcase belohnt die besten Ideen mit Geldpreisen. (Bild: Steelcase)
Steelcase belohnt gute Ideen weiter
Nah dran an den Kunden aus Banken und Versicherungen: der neue Flagshipstore von Bene in Frankfurt. (Bild: Bene)
Bene eröffnet neuen Flagship-Store in Frankfurt weiter