BusinessPartner PBS

Docuware baut Vertrieb aus

Um die Kunden und Partner noch besser betreuen zu können, hat der DMS-Spezialist Docuware seine Vertriebsmannschaft deutlich ausgebaut. Zum 1. Januar wurde zudem eine neue Tochtergesellschaft gegründet.

Die Docuware-Gruppe will weiter expandieren: Deshalb hat der DMS-Spezialist in den vergangenen Monaten die Anzahl seiner Regional Sales Directors weltweit aufgestockt. Auf dem amerikanischen Kontinent erhöhte sie die Zahl der Regional Sales Directors von acht auf 14, in DACH und EMEA von zehn auf 14.

Um die Marktposition langfristig zu sichern und die Effizienz bei der Marktbearbeitung zu erhöhen, hat das Softwarehaus zum 1. Januar die hundertprozentige Tochter Docuware Europe GmbH gegründet. In ihr sind sämtliche Marktaktivitäten für Deutschland, EMEA und Asien gebündelt. Ausgenommen sind Großbritannien, Frankreich und Spanien, die bereits von eigenen Tochtergesellschaften betreut werden. Damit führt das Unternehmen seine Strategie, Vertrieb, Support und Training weltweit einheitlich in eigenen schlagkräftigen Organisationen zusammenzufassen, fort. Geleitet wird die neue Tochtergesellschaft von den Geschäftsführern Martina Wienke, die gleichzeitig Vice President Worldwide Finance ist, sowie Vice President Max Ertl, der bisher schon für die Region verantwortlich war und auch die übrigen europäischen Tochtergesellschaften leitet.

Bereits zum 15. November 2011 gab es Veränderungen im Docuware-Management: Die Docuware Gruppe hat den Bereich Worldwide Marketing an ihrem US-Standort in Newburgh, NY, neu geschaffen und die Position des Vice President Worldwide Marketing mit Korbinian Frank besetzt. Frank war zuletzt in leitender Position am Berliner Standort der Unternehmensgruppe Pixelpark, einer der führenden deutschen Internet-Agenturen, tätig.

Kontakt: www.docuware.com

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter