BusinessPartner PBS

Hag bleibt positiv gestimmt

2008 konnte der Bürostuhl-Spezialist Hag Deutschland den Umsatz steigern und lag bei einem Gesamtumsatz von 15,8 Millionen Euro.

Auch im ersten Quartal 2009 sei die Auftragslage positiver als vielfach in der Branche erwartet. „Trotz des schwierigen Umfelds mit Finanzkrise und schwacher Konjunktur sehen wir uns für 2009 gut aufgestellt“, sagt Hag-Deutschland-Geschäftsführer Brian Boyd. Viele Unternehmen entschieden sich gerade in Krisenzeiten für Investitionen wie ergonomische Bürostühle, die mittelfristig Kosten einsparen sollen.

Kontakt: www.hag-gmbh.de

Verwandte Themen
Bene-Headquarter und Produktion in Waidhofen an der Ybbs in Niederösterreich (Bild: Bene)
Bene verbessert Rentabilität weiter
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter