BusinessPartner PBS

Druckerhersteller schließen Cloud Printing Allianz

Im Rahmen der CeBIT hat Cortado, die Mobile Division der ThinPrint AG, die Gründung einer Cloud-Printing-Allianz bekanntgegeben. Erste Mitglieder sind Brother, Dell, Funkwerk, Konica Minolta, Kyocera Mita und Oki.

Ziel der Kooperation ist es, Smartphone- und Tablet-Nutzern echtes mobiles Drucken auf nahezu jedem Drucker, jederzeit und an jedem Ort zu ermöglichen. Um dieses Ziel zu erreichen, steuert Cortado seine kostenlose Cortado-Workplace-Technologie bei. Die Plattform ermöglicht das Drucken von Dokumenten direkt von Smartphones und Tablets auf jedem verbundenen WLAN- oder Bluetooth-Drucker. Cortado Workplace ist die einzige Cloud-Printing-Lösung, die unabhängig von mobilem Gerät, Drucker, Dateityp oder einem eingeschalteten PC funktioniert.

Bereits vor Gründung der Allianz unterstützte Cortado tausende Druckermodelle und hostete hierzu mehr als 5000 Druckertreiber. Mit der Kooperation von Brother, Dell, Funkwerk, Konica Minolta, Kyocera Mita und OKI stellt Cortado seine Cloud-Printing-Lösung auf ein nochmals deutlich verbessertes Fundament. Durch die Zusammenarbeit wird sichergestellt, dass auch neu veröffentlichte Drucker der Alliance-Partner schnellstmöglich nutzbar sind und die mobile Druckausgabe auf deren Geräten durch Einsatz ausgewählter Druckertreiber unterstützt wird. Geräte von Herstellern der Cloud-Printing-Alliance erhalten daher das Zertifikat „Cortado Cloud Printing Ready“.

„Mit dieser Allianz setzen wir einen neuen Standard in Sachen Cloud Printing. Kunden können zur Druckausgabe eine Vielzahl von Geräten nutzen und müssen weder einen speziellen Cloud-Printing-Drucker kaufen, noch zum Drucken einen Rechner anschalten“, so ThinPrint-CEO Carsten Mickeleit.

„Wir sind sehr froh und auch stolz, dass renommierte Hersteller, wie Brother, Dell, Funkwerk, Konica Minolta, Kyocera Mita und OKI beim Cloud Printing auf unsere Lösung setzen. Kunden dieser Hersteller wissen so mit Sicherheit, dass der Drucker ihres Vertrauens in jedem Fall unterstützt wird.“

„Wir kennen das selbst bei der Betreuung unserer Kunden durch unsere Servicemitarbeiter: Immer öfter entstehen Situationen, in denen zum Druck vorgesehene Daten auf einem Smartphone, PDA oder Tablet verfügbar sind. Zudem nehmen die Verbreitung und der Funktionsumfang von iPad, iPhone, BlackBerry, Android & Co. ständig zu. Dazu ist jedoch eine Druck-Option essenziell. Auch deshalb beteiligen wir uns an diesem Gemeinschaftsprojekt“, sagt Helge Dolgener, Leiter Produktmanagement Office Products bei Konica Minolta Business Solutions Deutschland.

Neben den Druckerherstellern soll die Cloud Printing Alliance auch die Zusammenarbeit mit Router-Herstellern fördern. So wurde das Bintec-Hotspot-Gateway des Alliance-Mitglieds Funkwerk ausführlich getestet und ebenfalls als „Cortado Cloud Printing Ready“ zertifiziert. In einem weiteren Schritt plant Cortado, auch Hotspot-Providern die Teilnahme an der Allianz zu ermöglichen. Für diese stellen die Cortado Cloud Printing Services eine interessante Erweiterungsmöglichkeit ihres Angebots dar.

„Durch die Bereitstellung unserer Cloud-Printing-Funktionalität ergeben sich für Hersteller und Unternehmen neue Geschäftsfelder“, so Frank Hoffmann, Director Strategic Relationships der ThinPrint AG. „So lässt sich etwa in Hotels oder Business Lounges das WLAN-Angebot für Kunden oder Gäste ohne technischen Aufwand um mobile Druck-Services für Smartphones oder Media Tablets erweitern.“

Cortado Workplace ist als kostenlose App in allen gängigen AppStores erhältlich.

Nutzbar ist die Lösung plattformübergreifend mit Android-, BlackBerry- und Nokia-Smartphones sowie mit iPhones und iPads. Neben der Cloud-Printing-Funktion fungiert Cortado Workplace als zentrales deviceübergreifend nutzbares Dateisystem.

Weitere Informationen zu Cortado Workplace sind hier zu finden: www.cortado.de/workplace

Kontakt: www.cortado.de, www.konicaminolta.de, www.brother.de, www.oki.de, www.dell.de, www.kyocera.de

Verwandte Themen
Amazon-Shop von Printperfect
Canon erwirkt einstweilige Verfügung gegen Printperfect weiter
Markante Optik: das neue Schneider-Fertigwarenlager in Tennenbronn
Schneider investiert in die Logistik weiter
Website von NEC Display Solutions
NEC startet neues Prämienprogramm für den Handel weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter