BusinessPartner PBS

Köhl wieder mit steigendem Umsatz

Der Sitzmöbelhersteller Köhl meldet für das Geschäftsjahr 2014 ein leichtes Umsatzplus von knapp zwei Prozent. Aktueller Verkaufsschlager ist die Neuentwicklung „Air Seat“.

Thomas Köhl
Thomas Köhl

Der Umsatz des Unternehmens betrug im vergangenen Jahr rund 15 Millionen Euro, knapp 70 Mitarbeiter arbeiten für das Unternehmen. Zugpferd der Neuentwicklungen ist der „Air Seat“ , innerhalb der ersten drei Monate nach der Markteinführung seien bereits mehr als 1500 Stück verkauft worden, teilte der im hessischen Rödermark ansässige Hersteller weiter mit. Das neue Modell war erst auf der Orgatec im Herbst vergangenen Jahres vorgestellt worden. „Der Trend geht immer stärker hin zum dynamischen Sitzen“, sagte der Geschäftsführer Thomas Köhl in diesem Zusammenhang. Köhl werde in diesem Jahr daher gemeinsam mit der Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer/innen e.V. (IGR) bundesweit Informationstage zum Thema „Initiative Gesünder Arbeiten“ ausrichten. Aufgrund der demografischen Entwicklung werde das Bewusstsein für die Gesundheit erhaltende Ausstattung von Arbeitsplätzen im Büro immer stärker, erwartet der Geschäftsführer. Er kündigte für das laufende Jahr weitere Investitionen in Neuentwicklungen an.

Kontakt: www.koehl.com 

Verwandte Themen
Website von NEC Display Solutions
NEC startet neues Prämienprogramm für den Handel weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter