BusinessPartner PBS

Briefumschläge werden teurer

Im Rahmen ihrer traditionellen Frühjahrssitzung haben die Mitglieder des Verbandes der deutschen Briefumschlaghersteller (VDBF) weitere Preiserhöhungen in Aussicht gestellt.

Zwar seien die Kapazitäten der deutschen Briefumschlaghersteller erstmals seit Jahren wieder voll ausgelastet, doch gerieten die Hersteller nun durch die stark gestiegenen Rohstoffkosten zunehmend unter Ertragsdruck. Insbesondere Rohpapier habe sich in den vergangenen Monaten deutlich verknappt und stark verteuert. Daneben sind auch die Einkaufspreise aller rohölabhängigen Rohstoffe wie Fensterfolien sowie Frachten und Stromkosten gestiegen. "Die starken Kostenerhöhungen können unsere Betriebe durch Rationalisierungsmaßnahmen nicht mehr auffangen, Preiserhöhungen sind daher unvermeidlich", so ein Verbandssprecher. Inzwischen haben bereits mehrere in- und ausländische Hersteller ihre Verkaufspreise zwischen fünf und sieben Prozent angehoben. In den kommenden Wochen sollen weitere Preiserhöhungen folgen, zudem sei auch mit einer weiteren Verlängerung der Lieferzeiten zu rechnen.

Kontakt: www.vdbf-online.de   

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter