BusinessPartner PBS

Fujifilm will ins Tintengeschäft einsteigen

Der japanische Fotokonzern will zukünftig mit dem Verkauf von Druckern den Absatz von Tintenpatronen aus eigener Fertigung ankurbeln. Der Startschuss fällt noch im April in den USA.

Im nächsten Step sollen die Märkte in Europa und Japan folgen. Fujifilm hatte bereits Anfang 2005 mit der britischen Sericol Group Limited einen Hersteller von Druckertinte übernommen. Mitte des vergangenen Jahres folgte die Akquisition des US-Unternehmens Dimatix Inc, das Druckköpfe für Tintendrucker entwickelt und produziert. Die Drucker will Fujifilm nicht selbst fertigen, sondern als OEM-Partner von Mutoh und Océ beziehen. Das Unternehmen setzt mit den neuen Aktivitäten den Kurs fort, neue Marktsemente zu erschließen, mit denen der Umsatzrückgang im traditionellen Fotogeschäft kompensiert werden kann.

Kontakt: www.fujifilm.de

Verwandte Themen
Hiller Objektmöbel und Rosconi setzen auf eine hochwertige Katalog-Präsentation – und auf einen Online-Katalog.
Hiller und Rosconi mit Print- und Online-Katalog weiter
Offizielle Einweihung der Deutschland-Zentrale von Canon (v. l.): Rokus van Iperen, President & CEO Canon EMEA, Frank Meyer, Oberbürgermeister der Stadt Krefeld, und Rainer Führes, Geschäftsführer Canon Deutschland
Canon weiht neue Deutschland-Zentrale ein weiter
Thorben Buck, Bürotechnik-Gebietsverkaufsleiter bei HSM
Thorben Buck verstärkt HSM weiter
umixx-Standort in Essen: Kooperation mit dem WWF Deutschland verlängert
umixx und WWF verlängern Kooperation weiter
Jörg Hartmann, Business Development Manager Vertical Displays bei BenQ Deutschland
BenQ verstärkt Engagement in vertikalen Märkten weiter
dxp distribution kauft Scandienstleister abc-scan.de weiter