BusinessPartner PBS

Turbon-Zahlen liegen im Plan

Mit einem Umsatz von 21,8 Millionen Euro und einem Ergebnis von 1,9 Millionen Euro vor Steuern und Zinsen liegen die Zahlen des Supplies-Spezialisten Turbon für das erste Quartal im Plan.

Der Umsatz des Konzerns stieg gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres um 3,5 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag im ersten Quartal mit 1,9 Millionen Euro leicht über dem Vorjahr (1,8 Millionen Euro). Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit lag bei 1,7 Millionen Euro nach 1,6 Millionen Euro in 2011. Der Konzernüberschuss im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres betrug 1,1 Millionen Euro nach 1,0 Millionen Euro in 2011.

Erfreulich ist nach Angaben des Konzerns auch die Umsatzentwicklung in den USA. Im gerade abgelaufenen Monat April habe das Unternehmen den höchsten Monatsumsatz in den USA seit der Beendigung der Geschäftsbeziehung mit Staples/Corporate Express erzielen können. Man sei deshalb zuversichtlich, dass sich dieser Trend fortsetzen und Turbon im Gesamtjahr 2012 wie geplant einen Umsatz zwischen 86 und 90 Millionen Euro erreichen werde, teilt das Unternehmen mit. Obwohl Turbon spätestens ab dem zweiten Halbjahr mit einer niedrigeren Bruttomarge kalkuliere, strebe man für das Gesamtjahr ein Ergebnis vor Steuern von sechs Millionen Euro an.

Kontakt: www.turbon-group.com

Verwandte Themen
Bene-Headquarter und Produktion in Waidhofen an der Ybbs in Niederösterreich (Bild: Bene)
Bene verbessert Rentabilität weiter
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter