BusinessPartner PBS
Die PSI in Düsseldorf wird sich im kommenden Jahr für Industriekunden öffnen. (Bild: PSI Düsseldorf)
Die PSI in Düsseldorf wird sich im kommenden Jahr für Industriekunden öffnen. (Bild: PSI Düsseldorf)

Werbeartikel: PSI bietet 2017 erstmals Kundentag

Die PSI – bislang eine „Closed-shop-Veranstaltung“ für die Lieferanten und Berater der Werbeartikelwirtschaft – bietet im kommenden Jahr die Möglichkeit, dass Industriekunden auf Einladung ihres Beraters am dritten Tag die Messe besuchen.

Die ersten beiden Messetage bleiben jedoch weiterhin ausschließlich PSI-Mitgliedern vorbehalten. „Wir müssen Flagge zeigen und im Dialog mit der werbetreibenden Wirtschaft deutlich machen, wie leistungsfähig, originell und vielfältig Werbeartikel als Werbeträger sind“, erklärt der GWW-Vorsitzende Patrick Politze. Auch PSI-Chef Michael Freter begrüßt die Entscheidung des GWW, die Messe einem erweiterten Publikum zugänglich zu machen: „Die PSI Messe als Europas führende Leistungsschau bietet beste Möglichkeiten, Werbeartikel größeren Kreisen der Werbewirtschaft zu erschließen.“ Deutlich erkennbar werden Industriekunden durch gesondert gekennzeichnete Eintrittskarten mit Sichtvermerk sein. Über ihre Eintrittskarte können sie für die Bearbeitung von Anfragen zudem vom Aussteller ihrem Werbeartikelberater zugeordnet werden.

Eine weitere Veränderung betrifft die Tagesfolge, so wird die PSI 2017 von Dienstag bis Donnerstag, vom 10. bis 12. Januar, in Düsseldorf stattfinden. Ein halbes Jahr vor Messestart sind bereits mehr als 75 Prozent der Fläche vergeben: uma Schreibgeräte, Michael Schiffer Promotion, Halfar System, Lensen Toppoint, Fare, Jung Bonbonfabrik und Lediberg gehören zu den Ausstellern.

2017 sollen Textilien erneut das Fokusthema der Messe sein: Die „Textile Area“ in Halle 10 wird nochmals erweitert und wird unter anderem einen großen Veredelungsbereich bieten. Eine Kooperation besteht außerdem mit der Akademie für Textilveredelung.

Kontakt: www.psi-network.de www.psi-messe.com 

Verwandte Themen
William Kuo übernimmt die Leitung bei Avision Europe.
William Kuo führt Avision Europe weiter
Screenshot der Website von Skrebba: Der vorläufige Insolvenzverwalter sucht eine Lösung, um den Betrieb weiterzuführen. (Monitorbild: Thinkstock 166011575)
Auch für Skrebba wird Investor gesucht weiter
LCD-Laserprojektor von Panasonic: Durch die Avixa-Akkreditierung des Schulungsprogramms von Panasonic Visual können AV-Anbieter und Händler nun Punkte für das CTS-Programm erwerben. (Bild: Panasonic)
Avixa akkreditiert Panasonic-Schulungen weiter
Energizer-Homepage: Mit der Übernahme von Varta baut das Unternehmen seine weltweite Präsenz aus (Monitorbild: Thinkstock 166011575)
Energizer übernimmt Varta weiter
Als Chief Revenue Officer soll Max Ertl das weltweite Wachstum der DocuWare-Cloud-Lösung weiter beschleunigen.
Max Ertl wird Chief Revenue Officer bei Docuware weiter
Der vorläufige Insolvenzverwalter der Staufen GmbH sucht kurzfristig einen Investor für die Übernahme des Geschäftsbetriebs und der Mitarbeiter.
Staufen-Insolvenzverwalter sucht Investor weiter