BusinessPartner PBS

Neue Umwelt-Standards beim Briefumschlag-Druck

Der Briefumschlag-Hersteller Mayer-Kuvert-network hat die Druckereien von Schneidewind + Wolff & Matthes Kuvert (Trebbin) sowie BlessOF (Kirchheim/Teck) auf erneuerbare Energien umgestellt.

Mit „Green Energy“ setzen die Druckereien auf Strom, der durch die Kraft der Natur produziert wird und damit die Kohlendioxid-Emissionen minimiert, die bei der Produktion von herkömmlichem Strom entstehen. Entsprechend hergestellten „Envirelope“-Briefumschläge, FSC- und FSC-Recycling-Hüllen werden auf der Rückseite mit einem eigens entwickelten „Green Energy“-Label versehen, um die Botschaft des umweltschonenden Offsetdrucks auch zum Empfänger zu transportieren. Der Einsatz von Ökofarben sorgt neuerdings dafür, dass Werbedrucke auf Briefumschlägen rückstandsfrei abgebaut werden können.

Kontakt: www.mailmedia.de

Verwandte Themen
Restrukturierungskurs: Holger Brückmann-Turbon übernimmt den Vorstandsvorsitz
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter
Screenshot des Amazon-Händlershops DISA-SHOP24
Canon legt Rechtsstreit mit Jakubowski und Gert bei weiter