BusinessPartner PBS
Gigantische Ausmaße: Epson hat auf den Philippinen ein neues Werk errichtet, um die wachsende Nachfrage nach Inkjet-Druckern und Projektoren bedienen zu können. (Bild: Epson)
Gigantische Ausmaße: Epson hat auf den Philippinen ein neues Werk errichtet, um die wachsende Nachfrage nach Inkjet-Druckern und Projektoren bedienen zu können. (Bild: Epson)

Inkjet-Drucker: Epson investiert Millionen in den Ausbau seiner Produktion

Epson hat in den Philippinen eine neue Produktionsanlage für Inkjet-Drucker und Projektoren in Betrieb genommen, Epson rechnet mit wachsenden Absatzzahlen weltweit.

In den Neubau hat Epson seit 2015 rund 143 Millionen US-Dollar investiert, die Zahl der Mitarbeiter soll von derzeit 14.400 auf rund 20.000 steigen. Epson hatte in seiner mittelfristigen Business-Planung festgestellt, dass die bestehenden Werke in China, Indonesien und den Philippinen den erwarteten Bedarf nicht decken können. Nicht nur in den „Emerging Markets“ steige die Nachfrage nach den Business-Inkjet-Druckern, sondern auch in anderen Märkten weltweit.

Mit der Errichtung des neuen Werks verbunden ist auch der Ausbau der bestehenden Projektoren-Fertigung mit Schwerpunkt auf den 3LCD-Projektoren, teilte die Seiko Epson Corp. in Tokyo weiter mit. Der Geschäftsbereich Visual Communication wachse kontinuierlich – mit der steigenden Nachfrage aus dem Business- und Bildungsumfeld. Mit dem Ausbau der Produktion wolle man den steigenden Bedarf aus den „Emerging Economies“ decken. Je nach Definition werden zu den „Emerging Markets“ Länder wie Russland, China, Indien, Iran und Südafrika gezählt.

Das neue Produktionsgebäude hat eine Grundfläche von rund 53.000 Quadratmetern, auf dem Dach wurden Solarkollektoren installiert – mit einer Maximalleistung von rund 3000 Kilowatt.

Kontakt: www.epson.com 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Auch in diesem Jahr kamen wieder rund 500 Besucher zur Systeam-Hausmesse Inform nach Bamberg.
Systeam-Hausmesse lockt über 500 Besucher weiter
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Stolze Preisträger (von links): die FKS-Geschäftsführer Christian Schroeder und Wolfgang Rocker
FKS erhält „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter