BusinessPartner PBS

UPM: Nachfrage stabilisiert sich

Das Betriebsergebnis ohne Sondereffekte belief sich beim finnischen Papierproduzenten UPM im ersten Halbjahr 2009 auf 31 Millionen Euro, statt 155 Millionen Euro im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Das ausgewiesene Betriebsergebnis lag in den ersten sechs Monaten 2009 bei 8 Millionen Euro (Vorjahr: 157 Millionen Euro). „Die geringe Nachfrage aufgrund der schwachen Wirtschaftslage führte zu einem beträchtlichen Lieferrückgang in allen Geschäftsbereichen von UPM. Unser Betriebsergebnis verbesserte sich gegenüber dem ersten Quartal dieses Jahres, ging jedoch im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum deutlich zurück“, so Jussi Pesonen, President & CEO von UPM. Im Bereich Paper hätten sich die Auslieferungen sowie die EBITDA-Marge im Vergleich zum 1. Quartal allerdings wieder verbessert. Der Marktausblick bleibt aber weiter vorsichtig. Pesonen: „Der Rückgang der Wirtschaftsaktivitäten scheint sich verlangsamt zu haben und die Nachfrage nach unseren Produkten stabilisiert sich. Im Bereich Paper lässt sich eine leichte Verbesserung der Auftragseingänge feststellen. Die Rezession wirkt sich jedoch weiterhin auf die Nachfrage nach unseren Produkten aus.“ Deshalb werde es auch weiterhin vorübergehende Produktionsanpassungen geben.

Kontakt: www.upm-kymmene.de

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter