BusinessPartner PBS

Standort Deutschland: Bekenntnis zur Paperworld

Die Unternehmen der Initiative Standort Deutschland haben ein positives Fazit ihrer Paperworld-Teilnahme in diesem Jahr gezogen – und sich zur Branchenmesse bekannt.

Mitglieder der Initiative Standort Deutschland auf der Paperworld 2013: Alle sechs Unternehmen nutzten die Messe für ihren Auftritt. (Zum Vergrößern, bitte anklicken)
Mitglieder der Initiative Standort Deutschland auf der Paperworld 2013: Alle sechs Unternehmen nutzten die Messe für ihren Auftritt. (Zum Vergrößern, bitte anklicken)

Ralf Niehaus, Inhaber und Geschäftsführer von HAN Bürogeräte und Sprecher der Initiative, betonte,

dass alle sechs Unternehmen mit dem Messeverlauf und den daraus resultierenden Ergebnissen sehr zufrieden

waren und sich zum Messestandort Paperworld Deutschland bekennen. In diesem Jahr waren erstmalig wieder alle sechs Mitglieder der Initiative auf der Messe vertreten. In der Initiative Standort Deutschland arbeiten die Unternehmen HAN, Ideal, Maul, Renz, Sigel und Veloflex im Marketing zusammen und stellen ihre Produktion in Deutschland und ihr Engagement für den Standort Deutschland in den Vordergrund.

Kontakt: www.standortdeutschland.org

Verwandte Themen
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter