BusinessPartner PBS
Epson-Deutschland-Geschäftsführer Henning Ohlsson
Epson-Deutschland-Geschäftsführer Henning Ohlsson

Öffentliche Hand und vertikale Märkte im Visier: Epson baut Vertriebsmannschaft weiter aus

Als direkte Folge seines zweijährigen Investitionsplanes baut Epson seine Vertriebsmannschaft für die öffentlichen Auftraggeber sowie für vertikale Märkte um jeweils fünf weitere Positionen aus.

Die neuen Mitarbeiter sind ein Teil der 25 zusätzlichen Positionen, die der japanische Hersteller im Jahr 2016 neu besetzen wird. Je nach Einsatzort sind die ausgewiesenen B2B-Experten in einem der beiden neu eröffneten Epson-Büros in Berlin und München tätig. Eine Konstante bei allen Veränderungen soll der zu einhundert Prozent indirekte Vertrieb von Epson bleiben, sodass auch die Fachhändler direkt von dem verstärkten Auftritt profitieren.

„In Deutschland sind allein die Beschaffungsaktivitäten des öffentlichen Sektors jährlich für rund 17 Prozent des Bruttoinlandsproduktes verantwortlich“, sagt Epson-Deutschland-Geschäftsführer Henning Ohlsson zum Ausbau der Vertriebsteams für öffentliche Auftraggeber. „Somit fällt dem öffentlichen Dienst auch eine Vorbildfunktion zu. Die Anforderung, IT-Systeme und Technologielösungen neutral auszuschreiben und die Nachhaltigkeit des Anbieters bei einer Entscheidung zu berücksichtigen, kommt unserem ökologisch und ökonomisch nachhaltigen Portfolio sehr entgegen. Unsere neu engagierten Experten werden den Epson-Fachhandelspartnern bei der Betreuung der Kunden zur Seite stehen. Wir wollen in den nächsten zwei Jahren ein führender Druckeranbieter werden. Mit unseren energieeffizienten Technologien und dem nun deutlich aufgestockten Vertriebsteam haben wir die Weichen dafür gestellt.“

Daneben spielen vertikale Märkte eine immer wichtigere Rolle. „Epson-Business-Inkjet-Lösungen unterstützen Unternehmen bei der Einführung nachhaltiger hocheffizienter Technologie“, erläutert Ohlsson. „Die von uns neu eingestellte Mannschaft aus B2B-Fachleuten wird uns dabei helfen, unsere Unternehmenslösungen zielgerichtet in zentralen vertikalen Märkten zu positionieren.

Michael Arnold, Manager Corporate Accounts bei Epson Deutschland, sagt dazu: „Mit dem Eintritt unserer neuen Kollegen haben wir die Schlagkraft unseres Teams in den fokussierten Märkten Handel, Industrie, Gesundheit und Automotive deutlich gestärkt. Dank des vergrößerten Teams werden auch unsere qualifizierten Fachhandelspartner Nutznießer dieser Entwicklung sein.“

Kontakt: www.epson.de

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Holger Rosa, Projektleiter Büroprint beim Büroring gemeinsam mit Infominds-Berater Frank Lenz, der für den Vertrieb der Software in Deutschland zuständig ist.
Büroring schließt strategische Partnerschaft mit Infominds weiter
Udo Böttcher, Geschäftsführer von Büromarkt Böttcher, hat neben der Logistik auch in seinen mobilen Shop investiert.
Büromarkt Böttcher investiert weiter in Wachstum weiter
Website von NEC Display Solutions
NEC startet neues Prämienprogramm für den Handel weiter
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter