BusinessPartner PBS

Portucel plant neue Papiermaschine

Die Grupo Portucel Soporcel als viertgrößter Büropapier-Hersteller in Europa will nach dem ersten positiven Bescheid der EU über Zuschüsse ein neues Werk bauen.

Die EU-Kommission hat für die von der portugiesischen Regierung geplanten Steuervergünstigungen in Höhe von 38 Millionen Euro an den Papier- und Zellstoff-Konzern für den Bau einer neuen Produktionsstätte für holzfreies Naturpapier grünes Licht gegeben. Nach den Plänen von Portucel sollen insgesamt mehr als 500 Millionen Euro in das neue Werk mit einer Jahres-Kapazität von rund 500 000 Tonnen investiert werden. Die Bauarbeiten in Setúbal sollen noch im dritten Quartal diesen Jahres starten, die Inbetriebnahme ist für das zweite Quartal 2009 terminiert. Die Entscheidung der EU über weitere Beihilfen des portugiesischen Staates für Portucel in Höhe von rund 67 Millionen Euro stehen noch aus.

Kontakt: www.portucelsoporcel.com

Verwandte Themen
Michael Rabbe, Head of Business Sales bei Epson Deutschland
Epson startet neues Partnerprogramm für B2B-Lösungen weiter
Für seine Website hat Römerturm eine Auszeichnung von Econ Forum erhalten.
Römerturm erhält Auszeichnung weiter
Pete Peterson ist neuer Senior Vice President of Global Channel Strategy bei Xerox.
Pete Peterson wird Global Channel Strategy Leader bei Xerox weiter
Ricoh erhält Gold-Zertifikat von EcoVadis weiter
Reinhold Schlierkamp, Vorstand Kyocera Document Solutions Europe, gemeinsam mit Daniela Matysiak, Spezialistin Umwelt- und Gerätesicherheit bei Kyocera Document Solutions Deutschland
Kyocera Document Solutions erhält Deutschen CSR-Preis weiter
Alle Fakten inklusive: die neue OWA-Broschüre informiert über das Angebot
Armor forciert Umweltmarke OWA weiter