BusinessPartner PBS

Portucel plant neue Papiermaschine

Die Grupo Portucel Soporcel als viertgrößter Büropapier-Hersteller in Europa will nach dem ersten positiven Bescheid der EU über Zuschüsse ein neues Werk bauen.

Die EU-Kommission hat für die von der portugiesischen Regierung geplanten Steuervergünstigungen in Höhe von 38 Millionen Euro an den Papier- und Zellstoff-Konzern für den Bau einer neuen Produktionsstätte für holzfreies Naturpapier grünes Licht gegeben. Nach den Plänen von Portucel sollen insgesamt mehr als 500 Millionen Euro in das neue Werk mit einer Jahres-Kapazität von rund 500 000 Tonnen investiert werden. Die Bauarbeiten in Setúbal sollen noch im dritten Quartal diesen Jahres starten, die Inbetriebnahme ist für das zweite Quartal 2009 terminiert. Die Entscheidung der EU über weitere Beihilfen des portugiesischen Staates für Portucel in Höhe von rund 67 Millionen Euro stehen noch aus.

Kontakt: www.portucelsoporcel.com

Verwandte Themen
Händlershop von JT company bei Amazon
Canon erwirkt einstweilige Verfügung gegen JT Company weiter
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.
DocuWare-Gruppe wächst um 30 Prozent weiter
Florian Löhle, Vertriebsleiter Deutschland bei Bene
Florian Löhle wird Vertriebsleiter Deutschland bei Bene weiter
Jalema an seinem Firmensitz im niederländischen Reuvel
Jalema feiert 70-Jähriges weiter
Anwenderbeirat „Concept Office“ bei seinem Treffen bei wegscheider office Solution in Hannberg (Bild: wegscheider office Solution)
wegscheider sammelt Wünsche der Anwender weiter
Daniel Petrasch, kaufmännischer Leiter Sigel, (rechts) und Sascha Staude, Qualitätsmanagement Sigel, (links) nehmen die Urkunde zur ISO-9001-Zertifizierung von Dietmar Winner, Geschäftsführer TAW Cert für QM-Systeme und Personal, entgegen. (Bild: Sigel)
Sigel zertifiziert nach ISO 9001  weiter