BusinessPartner PBS

Hygienepapiere: WEPA plant Übernahme von Van Houtum

Der Hersteller von Hygienepapieren WEPA will den Wettbewerber Van Houtum übernehmen – und damit seine Position auch im Segment Away-from-Home als wesentlicher Anbieter in Mitteleuropa ausbauen.

Die WEPA Hygieneprodukte GmbH mit Hauptsitz in Arnsberg/ Westfalen hat einen Vertrag zur Übernahme aller Anteile an der Van Houtum Group Holding B.V. in den Niederlanden abgeschlossen. Die Übernahme bedarf noch der Genehmigung der Wettbewerbsbehörden, die in wenigen Wochen erwartet wird. Über den Kaufpreis haben die Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart. Van Houtum produziert am Standort Swalmen in den Niederlanden mit rund 200 Mitarbeitern ausschließlich für den Away-from-Home (AfH) Bereich und erzielt insgesamt einen Umsatz von rund 60 Millionen Euro. Mit der Marke Satino Black hat Van Houtum eine führende Position im Markt für nachhaltige Produktlösungen aufgebaut.

Martin Krengel, Vorstandsvorsitzender der WEPA Gruppe, erläutert: „Die Werte der Familienunternehmen sind sehr ähnlich und die Sortimente ergänzen sich gut. Die WEPA beabsichtigt die Marke Satino auszubauen, das PrivateLabel-Angebot insbesondere aus den spezialisierten AfH-Standorten in Müschede, Piechowice und Swalmen zu erweitern sowie aus einer Hand anbieten zu können.“

Die WEPA Gruppe gehört im europäischen Tissuemarkt mit über 3000 Mitarbeitern und einem Umsatz von rund einer Milliarde Euro zu den drei größten Anbietern. Mit der Übernahme würde WEPA auch im Away-from-Home-Segment mit einem Umsatz von über 180 Millionen Euro ein wesentlicher Anbieter in Mitteleuropa.

Kontakt: www.vanhoutum.nl, www.wepa.de 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Adveo sieht das laufende Geschäftsjahr als ein Jahr der Transformation und der strategischen Neuausrichtung.
Adveo reduziert Schuldenstand weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter