BusinessPartner PBS
Steelcase-Worklab in Rosenheim: Künftig bündelt das Unternehmen seine europäischen Mitarbeiter an einem neuen Unternehmenssitz in München. (Bild: Steelcase)
Steelcase-Worklab in Rosenheim: Künftig bündelt das Unternehmen seine europäischen Mitarbeiter an einem neuen Unternehmenssitz in München. (Bild: Steelcase)

Büroeinrichtung: Steelcase macht München zur europäischen Zentrale

Steelcase wird im Spätsommer ein zweites globales Learning + Innovation Center in München eröffnen. Am neuen Standort sollen Mitarbeiter aus ganz Europa zusammengeführt werden.

In München wolle man künftig seine Innovationskraft europaweit bündeln, teilte das Unternehmen mit. Somit wird München neben Grand Rapids, Michigan, Standort des weltweit zweiten Learning + Innovation Centers des Anbieters mit Hauptsitz in den USA. Mit dem Umzug verbunden ist auch eine Umbenennung: von Steelcase Werndl AG in Steelcase AG. „Die Sitzverlegung nach München und die Namensänderung sind ein weiterer Schritt auf dem Weg, der mit der Übernahme der Werndl Büromöbel AG durch Steelcase 1999 begann. Mit der Steelcase AG wird unser Markenauftritt weiter gestärkt – in DACH und in ganz EMEA“, so Stephan Derr, Steelcase Vice President Sales und Vorstand. „Dabei werden wir stets das Fundament respektieren, das die Familie Werndl geschaffen hat und das Grundlage unseres Erfolges ist.“

Wie das Unternehmen mitteilte, soll das Werk Rosenheim als Produktionsstandort für die Fertigung von Arbeitstischen und Unterstellcontainern mit rund 300 Mitarbeitern erhalten bleiben, es werde ein Kernrolle für die Geschäftstätigkeit in EMEA innehaben.

Christian Westebbe
Christian Westebbe
Westebbe neues Vorstandsmitglied

Zeitgleich mit der Umfirmierung gibt es eine personelle Änderung im Vorstand der Gesellschaft. Die Hauptversammlung vom 6. Juli berief Christian Westebbe in den Vorstand der Steelcase AG. Er folgt damit auf Stefan Thielmann, der eine neue Rolle beim Mutterkonzern in Grand Rapids, Michigan, übernommen hat. Westebbe kam 2015 als Director Finance DACH zu Steelcase und übernahm im März 2016 seine aktuelle Rolle als Director Finance EMEA North. Nach seinem Masterabschluss in Business Administration an der Universität Bamberg führte ihn sein bisheriger Karriereweg über eine Beratertätigkeit bei der Beratungsgesellschaft Roland Berger zu Bosch und Siemens Hausgeräte, wo er zuletzt als Chief Financial Officer der amerikanischen Tochtergesellschaft tätig war.

Kontakt: www.steelcase.com/eu-de 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Auch der kürzlich neu vorgestellte „WorkForce DS-410“-Scanner wird auf der Roadshow in realistischen Szenarien präsentiert.
Epson startet Roadshow zum Thema Dokumentenmanagement weiter
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter