BusinessPartner PBS

Avery korrigiert Ausblick nach unten

Die amerikanische Avery Dennison Corp., zu der auch Avery Zweckform Büroprodukte gehört, hat ihre Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr nach unten revidiert.

Gründe seien insbesondere das schwache Marktumfeld in den USA und Westeuropa sowie der verschärfte Wettbewerb im Büromaterial-Bereich, so der Hersteller von Etikettiersystemen, Büroprodukten und einigem mehr. Das jetzt neu prognostizierte Jahresergebnis könnte um 15 Prozent unter der bisherigen Erwartung liegen. Avery hat die Prüfung von Kostensenkungsmaßnahmen angekündigt, "mit denen aber der erwartete Rückgang im Ergebnis nicht kompensiert werden könne".

Kontakt: www.avery.com

Verwandte Themen
Nah am Kunden: der neue Assmann-Showroom in Hamburg Altona (Bild: Assmann)
Assmann Büromöbel zeigt auch in Hamburg Flagge weiter
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter