BusinessPartner PBS

Avery korrigiert Ausblick nach unten

Die amerikanische Avery Dennison Corp., zu der auch Avery Zweckform Büroprodukte gehört, hat ihre Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr nach unten revidiert.

Gründe seien insbesondere das schwache Marktumfeld in den USA und Westeuropa sowie der verschärfte Wettbewerb im Büromaterial-Bereich, so der Hersteller von Etikettiersystemen, Büroprodukten und einigem mehr. Das jetzt neu prognostizierte Jahresergebnis könnte um 15 Prozent unter der bisherigen Erwartung liegen. Avery hat die Prüfung von Kostensenkungsmaßnahmen angekündigt, "mit denen aber der erwartete Rückgang im Ergebnis nicht kompensiert werden könne".

Kontakt: www.avery.com

Verwandte Themen
Thomas Seeber
Oki ernennt Thomas Seeber zum Vice President weiter
Die „Sitag Team“-Stuhlfamilie gehört zum Produktprogramm von Nowy Styl
Nowy Styl mit neuen Showrooms in Hamburg und Frankfurt weiter
Zu Besuch beim Hersteller HSM: Mitarbeiter des Fachhändlers Messerle informieren sich
Fachhändler Messerle zu Besuch bei HSM weiter
Als neuer President von PFU will Toru Maki die führende Position im Markt für Dokumentenscanner ausbauen.
Toru Maki ist neuer President von PFU (EMEA) Limited weiter
HÅG – auch nach der Umbenennung der Scandinavian Business Seating in Flokk eine der stärksten Marken der Gruppe.
Aus Scandinavian Business Seating wird Flokk weiter
Das im sächsischen Großdubrau ansässige Unternehmen M & S Vertrieb Service betreibt unter anderem den Online-Shop tintenpool.de.
Canon geht erneut gegen Alternativ-Anbieter vor weiter