BusinessPartner PBS

Paperworld: edding prüft Zweijahresrhythmus

Der edding-Konzern wird im kommenden Jahr nicht auf der Messe Paperworld in Frankfurt vertreten sein, so die Firmenmitteilung aus Ahrensburg.

„Die Paperworld ist eine wichtige internationale Informations- und Kommunikationsplattform und wir waren mit der Teilnahme in den letzten Jahren insgesamt zufrieden. Dennoch braucht es aus unserer Sicht auch Veränderungen, sodass wir für eine zukünftige Teilnahme gespannt sind, wie das angekündigte Neukonzept der Messe aussehen wird. Zudem nehmen wir von vielen unserer Partner wahr, dass ein Zweijahresrhythmus, auch aufgrund von Innovationszyklen, sinnvoller erscheint“, begründet Vorstand Per Ledermann die enge Entscheidung gegen eine Präsenz auf der Paperworld im kommenden Jahr. „Wir würden uns sehr freuen, 2015 wieder Teil einer Leitmesse zu sein und halten dies für die gesamte Branche für sehr wichtig. Daher werden wir die nächste Zeit nutzen, um alle Optionen für das übernächste Jahr zu analysieren“, so Ledermann weiter.

Kontakt: www.edding.de

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter