BusinessPartner PBS
Henning Ohlsson, Geschäftsführer von Epson Deutschland
Henning Ohlsson, Geschäftsführer von Epson Deutschland

Corporate Social Responsibility: Henning Ohlsson soll Epsons Nachhaltigkeitsstrategie vorantreiben

Um die Epson-Nachhaltigkeitsprogramme in den von dem Unternehmen bedienten Ländern und Regionen zu stärken, hat Epson Henning Ohlsson, Geschäftsführer von Epson Deutschland, zum CSR-Direktor für die Region EMEAR (Europa, Naher Osten, Russland) ernannt.

Nachhaltiges Wirtschaften hat eine lange Tradition bei Epson. So produziert das Unternehmen Lösungen, welche die Effizienz seiner Kunden steigern und gleichzeitig die schädlichen Auswirkungen auf die Umwelt senken sollen. Die Ernennung von Henning Ohlsson unterstreiche die Selbstverpflichtung des Unternehmens zu nachhaltigem Wirtschaften und führt den Weg fort, den das Unternehmen seit seinen Anfängen in den 1940er-Jahren eingeschlagen hat, teilt Epson mit. Als selbst gestecktes, langfristiges Ziel habe man im Jahre 2008 seine Umweltvision 2050 vorgestellt, die unter anderem eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes um 90 Prozent über alle wirtschaftlichen Aktivitäten hinweg vorsieht.

Ohlssons Ernennung fällt mit der Vorstellung des Sustainability Reports 2016 zusammen, der einen ausführlichen Bericht über die CRS-Aktivitäten von Epson gibt. Dort wird beispielsweise beschrieben, auf welche Weise Produkte nachhaltig entwickelt werden, welche Maßnahmen zur Schulung der Mitarbeiter getroffen werden sowie welche Aktionen in den Regionen mit Epson Niederlassungen initiiert wurden.

„Als ein führender Anbieter von Technologielösungen sind wir verpflichtet, die sozialen und umweltspezifischen Herausforderungen zu meistern“, erklärt Rob Clarke, Senior Vizepräsident von Epson Europa. „Mehr denn je ist nachhaltiges Wirtschaften eine wichtige Komponente, dank der wir unseren Kunden Produkte mit zusätzlichem Nutzen anbieten können. Die neue Stelle des CSR-Direktors ist daher für den langfristigen Erfolg unseres Unternehmens entscheidend.“

Und Hennig Ohlsson ergänzt: „Mit seiner Vision 2050 liefert Epson ein klares Bekenntnis zum umweltbewussten Handeln. Visionen können nur erfüllt werden, wenn sie Tag für Tag gelebt und mit Aktivitäten gefüllt werden. Eine gute Absicht alleine reicht da nicht aus. Ich werde unsere ambitionierten Ziele der CSR-Agenda für unsere Kunden erlebbar machen.“

Kontakt: www.epson.de 

Verwandte Themen
Der A3 Farb-MFP „VersaLink C7020“ ist ab sofort exklusiv bei Ingram Micro und Systeam mit drei optionalen Ausstattungen und einem Preisvorteil von bis zu 600 Euro erhältlich.
Attraktive Sales-Bundles für A3-MFP von Xerox weiter
Spendenübergabe an den Tierschutzverein Freising: (v.l.) Michi Kasper von Kasper Communications, Manuel Thalhofer von Werbetechnik Thalhofer, der Künstler Michael Graf mit Hund Lucy, Martin Steyer von printvision, Joseph Popp und Rosemarie Stein vom Tiers
printvision investiert in Charity-Projekte weiter
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Die Geschäftsführer der operativen Unternehmen der Compass Gruppe trafen sich auch in diesem Jahr wieder zur Unternehmertagung auf Mallorca.
Compass Gruppe tagte auf Mallorca weiter