BusinessPartner PBS

Kyocera hat TA-Mehrheit geschafft

Die geplante Übernahme des Bürodienstleisters und Output-Spezialisten TA Triumpf-Adler durch das japanische Unternehmen Kyocera Mita schreitet voran.

Bereits am Montag hatten die Japaner laut Firmeninfo des Nürnberger Unternehmens mehr als 50 Prozent der Aktien besessen. Kyocera strebt eine Beteiligung von 60 bis 75 Prozent des Kapitals an. TA soll danach weiterhin börsennotiert bleiben. Ein Herausdrängen der verbliebenen Aktionäre sei ebenso wenig geplant wie ein Beherrschungsvertrag, hatte Kyocera Mitte November erklärt. Die Japaner waren zu diesem Zeitpunkt mit einem Anteil von 29,9 Prozent bereits Mehrheitsaktionär gewesen.

Kontakt: www.kyoceramita.de, www.triumph-adler.de

Verwandte Themen
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter