BusinessPartner PBS

Metsä: Kartonagen statt Papier

Der finnische Papierhersteller Metsä Board will aus der Papierproduktion (unter anderem Data Copy) komplett aussteigen und sich auf die Kartonagenproduktion konzentrieren.

Dafür soll das Werk im schwedischen Husum die Papierproduktion bis zum Ende 2015 einstellen. Die verlustbringende deutsche Werk in Gohrsmühle soll – ebenfalls bis Ende 2015 – veräußert werden – oder auf andere Weise die Verluste gestoppt werden, kündigte Metsä Board an. Stattdessen will sich der Hersteller auf die Kartonagen konzentrieren, in diesem Marktsegment sieht sich Metsä bereits in führender Position. Alle geplanten Maßnahmen sollen diese Position festigen und ausbauen. Für das schwedische Werk Husum wurden dementsprechend Investitionen für neue Maschinen angekündigt.

Kontakt: www.metsaboard.com 

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter