BusinessPartner PBS

Syntegra Capital will Moleskine an die Börse bringen

Der Eigentümer der Notizbuchmarke Moleskine, die italienische Beteiligungsgesellschaft Syntegra Capital, will binnen zwei Wochen 50 Prozent der Anteile von Moleskine an die Börse bringen.

Webauftritt von Moleskine: Inzwischen mehr als 500 verschiedene Produkte
Webauftritt von Moleskine: Inzwischen mehr als 500 verschiedene Produkte

Der Wert des Unternehmens wird auf 600 Millionen Euro geschätzt. Die Kultmarke hat in den vergangenen Jahren ihren Umsatz massiv steigern können. Wie das Handelsblatt meldet, ist der Umsatz im zurückliegenden Jahr um 17 Prozent auf 78 Millionen Euro gestiegen. Syntegra Capital war im Jahr 2006 bei Moleskine eingestiegen und ist bis heute einziger Eigentümer. Die Beteiligungsgesellschaft hatte bereits im Juni angekündigt, einen Teil der Anteile an Moleskine halten zu wollen, um von der erwarteten Wertsteigerung des Unternehmens weiter zu profitieren. Moleskine kündigte zugleich an, sein Netz an Markenshops weltweit ausbauen zu wollen. Zu den bislang sieben Stores in Flughäfen und Bahnhöfen sollen im Laufe des Jahres weitere Shops in Italien, Großbritannien, den USA und in Asien dazu kommen. Inzwischen gibt es unter der Marke nicht nur Notizbücher: Das Produktspektrum umfasst mittlerweile mehr als 500 verschiedene Artikel, darunter Schreibgeräte, Aktentaschen und Lesebrillen.

Kontakt: www.moleskine.com/de; www.syntegracapital.com

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter