BusinessPartner PBS

Assmann Büromöbel im Objektgeschäft erfolgreich

Assmann Büromöbel sieht sich mit gefüllten Auftragsbüchern und dem Ausbau des anspruchsvollen Objektgeschäfts auf dem richtigen Weg.

Das Familienunternehmen hat in den ersten vier Monaten des Jahres 30 Prozent mehr Auftragseingang als im Vorjahr. Assmann bietet seit rund fünf Jahren nicht nur bei Verwaltungseinrichtungen der öffentlichen Hand sondern auch für das höherwertige Segment. „Wir haben überproportional im konsequent bearbeiteten anspruchsvollen Objektgeschäft gewonnen“, erklärte der Geschäftsführer Bernd Menke. Bei allem Umsatzerfolg sind jedoch Ertrag und Selbstfinanzierungskraft die unternehmerisch entscheidenden Größen. Das Unternehmen arbeite seit Jahrzehnten ohne Bankschulden. Um die Produktionseffizienz zu steigern und die nach eigenen Angaben bestehende Kostenführerschaft in der Büromöbelbranche zu sichern, seien bis 2013 Investitionen von 12 bis 14 Millionen Euro in neue Fertigungskonzepte geplant. Auch diese Investitionen sollen ohne Fremdkapital finanziert werden. Assmann hat 2010 mit 270 Mitarbeiter einen Umsatz von knapp 60 Millionen Euro erwirtschaftet.

Kontakt: www.assmann.de

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter