BusinessPartner PBS

Armor und S.T. Sangyo starten Joint-Venture

Die beiden Anbieter von alternativen Drucker-Supplies, die französische Armor Office Printing die japanische S.T. Sangyo haben im Februar ein Joint Venture gegründet.

Das neue Unternehmen Starbridge entwickelt und produziert von Hongkong aus Produkte. Mit dem Joint-Venture werden zum einen die Entwicklungskosten für Inkjet-Produkte zwischen den Partnern geteilt und zugleich die Termine für den Markteintritt neuer Produkte miteinander abgestimmt. Starbridge biete außerdem eine ideale Möglichkeit, um sowohl europäische als auch asiatische Patentgesetze zu prüfen, betonte das Unternehmen. Darüber hinaus können die Partner durch das Joint-Venture ihr Vertriebsgebiet erweitern. So hat Armor seine Produkte im ersten asiatischen Mediamarkt in Shanghai platziert, einige weitere hundert Märkte sollen in naher Zukunft folgen. Beide Unternehmen arbeiten schon seit September 2009 zusammen und kooperieren bei Vermarktung, Patentrecht sowie Forschung und Entwicklung. Die Gründung des Joint-Ventures stellt diese Aktivitäten auf eine offizielle Basis.

Kontakt: www.armor-group.com, www.st-sangyo.co.jp

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter