BusinessPartner PBS

Perleberg erneut in der Insolvenz

Für den Bochumer Grußkartenhersteller Perleberg GmbH cards and more ist ein vorläufiges Insolvenzverfahren eingeleitet worden.

Nach Medienberichten ist zum vorläufigen Insolvenzverwalter der Rechtsanwalt Frank Imberger bestellt worden. Er werde sich ein umfassendes Bild über die Lage des Unternehmens verschaffen und gemeinsam Maßnahmen zur Sanierung des Geschäftsbetriebs sondieren. Perleberg hatte bereits Ende 2007 einen Insolvenzantrag stellen müssen, damals noch als Aktiengesellschaft, zu dieser Zeit waren noch mehr als 350 Mitarbeiter bei dem Unternehmen beschäftigt.

Perleberg entwickelt, fertigt und vertreibt Grußkarten und Geschenkartikel. Das international agierende Unternehmen beschäftigte im Jahr 2010 noch mehr als achtzig feste Mitarbeiter sowie 82 Aushilfen und sechs Auszubildende. Vertriebspartner von Perleberg sind insbesondere Fachgeschäfte mit dem Schwerpunkt auf Blumen, Geschenkartikel, Bücher, Lotto/Tabak, Haushaltswaren/Möbel oder Foto. Nach eigenen Angaben ist das Unternehmen mit mehr als 5000 Produkten in über 20 Ländern bei rund 10.000 Kunden präsent.

Kontakt: www.perleberg.de

Verwandte Themen
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter
Screenshot des Amazon-Händlershops DISA-SHOP24
Canon legt Rechtsstreit mit Jakubowski und Gert bei weiter
Palmberg-Messestand auf der Facilitair 2016
Palmberg peilt neuen Umsatzrekord an weiter
Kai Scott, Managing Director bei Sharp Business Systems
Kai Scott wird Managing Director bei Sharp Business Systems weiter