BusinessPartner PBS

Projektorenmarkt: BenQ legt zu

Laut den Marktforschern von Futuresource konnte BenQ im zweiten Quartal weitere Marktanteile im Bereich Projektoren gewinnen.

Im Vergleich zum zweiten Quartal 2009 hat die deutsche Niederlassung Herstellers ihre Position um 5,8 Prozent verbessert. Mit 13,6 Prozent Marktanteil gehört der taiwanesische Hersteller nun zu den Top-3-Projektorenherstellern in Deutschland. In den Ländern Österreich und Schweiz konnten ebenfalls die Marktpositionen behauptet werden.

Als Wachstumsimpuls diente nach Angaben des Herstellers unter anderem die Fußball-WM. Im zweiten Halbjahr setzt BenQ nun den Fokus auf den Business- und Education-Bereich. Eine Reihe neuer Technologien sowie die Einführung von Ultrakurzdistanzprojektoren, sollen das BenQ-Portfolio in diesen Segmenten weiter verstärken.

„Die Innovationsstärke des Projektoren-Portfolios sowie die stabile Fachhandelsbasis von 350 BenQ-Partnern, mehr als 500 registrierten BenQ-Friends sowie über 5000 aktive Reseller treibt unser Geschäft auch im zweiten Halbjahr kräftig voran“, sagt BenQ-Deutschlandchef Oliver Barz. „Wir sind zuversichtlich, dass die positive Entwicklung von BenQ weiter anhält und wir unsere Marktanteile weiter ausbauen werden.“

Kontakt: www.benq.com

Verwandte Themen
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialisten ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Rege Beteiligung beim Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter
Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter weiter
Arnald Ho, CEO von Print Rite (links) und Andrew Doherty, neuer General Manager von Print-Rite Europe
Andrew Doherty führt Print-Rite Europe weiter
Christopher Rheidt, Geschäftsführer von TA Triumph-Adler
TA Triumph-Adler steigert Umsatz weiter