BusinessPartner PBS

Canon legt im LFP-Geschäft zu

Trotz rückläufigem Gesamtmarkt entwickelt sich das Large Format Printing (LFP)-Geschäft von Canon positiv. Laut Infosource konnte der Krefelder Anbieter den Marktanteil in Deutschland um vier auf 20,7 Prozent steigern.

„Das sind die besten Voraussetzungen für das kommende Drupa- und Photokina-Jahr, wo wir noch einmal kräftig zulegen wollen“, kündigt Hajo Soldan, LFP Sales Manager bei Canon Deutschland an. „Wir werden unseren Fokus auf Graphic Arts richten. Canon wird seinen Fachhandelspartnern und Distributoren in 2012 interessante Konzepte und Promotions für die Zielgruppe Foto- und Produktionsmarkt bieten.“

Der Erfolg in 2011 sei auf verschiedene Faktoren zurückzuführen, erklärt Soldan. Neben einer erfolgreichen Einführung des Partnerprogramms habe Canon auch die Basis der akkreditierten Fachhändler kontinuierlich ausbauen können. „Mit Hilfe unserer LFP-Partner konnte dann speziell der CAD-Markt durch zahlreiche neue Lösungen adressiert werden, wodurch in diesem Segment der größte Zuwachs erzielt wurde.“ Auch das Klick-Preis-Konzept für Canon Large Format Systeme sei sowohl vom Handel als auch von den Anwendern sehr gut aufgenommen worden. Positiven Einfluss habe zudem die Zusammenarbeit mit Océ, die beiden Unternehmen neue Möglichkeiten eröffne.

Kontakt: www.canon.de

Verwandte Themen
Nahezu Verdopplung der derzeitigen Produktionsflächen: packit!, ein Partner der Dinkhauser-Gruppe, rüstet sich auch für das Wachstum im E-Commerce-Markt.
Dinkhauser-Partner packit! erweitert Werk weiter
Bene-Headquarter und Produktion in Waidhofen an der Ybbs in Niederösterreich (Bild: Bene)
Bene verbessert Rentabilität weiter
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter