BusinessPartner PBS
Das international agierende Familienunternehmen Maul, hier der Standort Kirchen im Siegerland, produziert an zwei Standorten in Deutschland weit über 1000 Produkte.
Das international agierende Familienunternehmen Maul, hier der Standort Kirchen im Siegerland, produziert an zwei Standorten in Deutschland weit über 1000 Produkte.

Umsatzplus im Jahr 2016: Maul mit Leuchten auf Erfolgskurs

Mit seinem Leuchtensortiment ist Maul, Hersteller von Büroartikeln, weiter auf Erfolgskurs. Für das zurückliegende Geschäftsjahr meldet das Unternehmen ein Umsatzplus von 8,6 Prozent.

Sowohl im Inlandsgeschäft mit +8,9 Prozent als auch im Auslandgeschäft mit +7,8 Prozent legte das Familienunternehmen aus Bad König zu. Für 2017 plant Stefan Scharmann, Geschäftsführender Gesellschafter bei Maul, weiteres Wachstum. Hintergrund ist der kontinuierliche Ausbau der zukunftsfähigen Sortimente, darunter insbesondere der Leuchten. So sollen in diesem Jahr Deckenmodelle das Portfolio erweitern. Das komplette Lieferprogramm von Maul wird das Unternehmen auf der Paperworld Ende Januar in Frankfurt und im neuen Gesamtkatalog vorgestellen. Der Katalog wird von Februar an sowohl als Online- wie auch als Druckversion erhältlich sein.

Kontakt: www.maul.de 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter