BusinessPartner PBS

Kyocera lädt wieder in den Borussia Park

Der im vergangenen Jahr erstmals ausgetragene Kyocera-Händlercup geht in die zweite Runde. Als Sponsor von Borussia Mönchengladbach lädt der Output-Spezialist am 20. Juni zum Fußballturnier.

Teilnehmen können sowohl Kyocera-Vertragspartner als auch Reseller. Einfach auf www.haendlercup.kyoceramita.de bis zum 30. April anmelden. Insgesamt zwölf Teams werden bei dem Kleinfeld-Turnier gegeneinander antreten. Ausgespielt wird der Händlercup in zwei 6er-Gruppen mit jeweils zehn Spielern pro Mannschaft. Die jeweils beiden Gruppenbesten ziehen anschließend ins Halbfinale ein. Im K.-o.-Modus qualifizieren sich die Teams dann für das Finale oder für das Spiel um Platz 3.

Einzelanmeldungen sind erbeten, da die Teilnehmer je nach Fußballkönnen den Teams zugelost werden. Sollten mehr Anmeldungen erfolgen als Plätze vorhanden sind, entscheidet das Los. Zuschauer sind ebenfalls willkommen. Die Teilnahme ist für Spieler und Zuschauer kostenlos. Um das Turnier herum hat der Hersteller ein attraktives Rahmenprogramm organisiert. Nach Ende des Turniers steht allen Spielern außerdem die Sportsbar des Borussia Parks für die „Nachbearbeitung“ offen.

Anmeldung und weitere Informationen gibt es unter www.haendlercup.kyoceramita.de.

Kontakt: www.kyoceramita.de

Verwandte Themen
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter
Jubiläumsjahr mit vielen Aktionen: Mitarbeiter von Fellowes Europa in Spanien
Fellowes engagiert sich für guten Zweck weiter