BusinessPartner PBS

Lexmark übernimmt Twistage und AccessVia

Mit der Softwareplattform für die Verwaltung von Rich Media Content und der Etikettierungssoftwareplattform AccessVia übernimmt Lexmark für rund 31 Millionen Dollar zwei weitere Lösungsanbieter.

Seit 2010 habe Lexmark acht Übernahmen abgeschlossen, die den Wandel von einem Hardware-Hersteller zum Anbieter von End-to-End-Lösungen vorangebracht haben, sagt Lexmark-CEO Paul Rooke.
Seit 2010 habe Lexmark acht Übernahmen abgeschlossen, die den Wandel von einem Hardware-Hersteller zum Anbieter von End-to-End-Lösungen vorangebracht haben, sagt Lexmark-CEO Paul Rooke.

Twistage bietet eine branchenführende Cloud-Softwareplattform für die Verwaltung von Video-, Audio- und Bildinhalten. Die Lösung lässt sich leicht in bestehende Unternehmensanwendungen integrieren, ist flexibel, skalierbar und schließt Lücken in der Medienverwaltungsinfrastruktur von Unternehmen. Anwender können Rich Media Content in fast jedem Format sicher importieren, verwalten und innerhalb sowie außerhalb ihrer Netzwerk-Firewalls bereitstellen. Die Lösungsarchitektur minimiert Kosten dank ihrer Skalierbarkeit und dezentraler Einsatzmöglichkeiten. Gemeinsam mit Lexmark ermöglicht Twistage Unternehmen, ihren gesamten Content einschließlich Rich Media im Rahmen ihrer Geschäftsprozesse und Unternehmensanwendungen zu erfassen, zu verwalten und zu nutzen.

Von den Etikettierungslösungen von AccessVia können vor allem Einzelhandelsunternehmen profitieren. Mit der Lösung, die sich an unterschiedlichste Ausgabegeräte anbinden lässt und sowohl digitale Beschilderungen als auch elektronische Regaletiketten erzeugt, lassen sich Regaletiketten auf einer zentralen Plattform erstellen.

Die Software druckt bei Bedarf im Ladengeschäft auf monochromen und Farblaserdruckern, auf Smart-Multifunktionsgeräten, auf mobilen Ausgabegeräten im Regalgang oder an zentralen Standorten für den Hochgeschwindigkeitsdruck. Außerdem können Kunden mit dieser Lösung digitale Regaletiketten, große digitale Displays oder elektronische Regalschilder erstellen. Die webbasierten Software-Tools von AccessVia werden je nach Bedarf entweder aus der Cloud, als Software-as-a-Service (SaaS) oder als Installation vor Ort bereitgestellt. AccessVia beliefert mehr als 75 Einzelhandelsgesellschaften mit insgesamt über 60 000 Ladengeschäften, darunter auch bekannten Einzelhandelsketten wie Best Buy, Office Depot oder Safeway.

Seit 2010 habe Lexmark acht Übernahmen abgeschlossen, die den Wandel von einem Hardware-Hersteller zum Anbieter von End-to-End-Lösungen vorangebracht haben, sagt Lexmark-CEO Paul Rooke. „Lexmark konzentriert sich darauf, Kunden einzigartige und hoch leistungsfähige Lösungen“ bereitzustellen, die durch den Einsatz branchenspezifischer, skalierbarer Software- und Imaging-Lösungen, Arbeitsabläufe vereinfachen und das Potenzial von Informationen nutzbar machen.

Kontakt: www.lexmark.de, www.perceptivesoftware.de, www.twistage.com, www.accessvia.com

Verwandte Themen
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialisten ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Rege Beteiligung beim Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter
Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter weiter
Arnald Ho, CEO von Print Rite (links) und Andrew Doherty, neuer General Manager von Print-Rite Europe
Andrew Doherty führt Print-Rite Europe weiter
Christopher Rheidt, Geschäftsführer von TA Triumph-Adler
TA Triumph-Adler steigert Umsatz weiter