BusinessPartner PBS

Sharp setzt Restrukturierung in Europa fort

Sharp Electronics Europe, Tochtergesellschaft der japanischen Sharp Corporation, führt die Neuausrichtung in Europa fort. Das Headquarter der europäischen Organisation soll in London angesiedelt sein.

Sharp Europe-CEOPaul Molyneux treibt die Restrikturierung der europäischen Organisation voran.
Sharp Europe-CEOPaul Molyneux treibt die Restrikturierung der europäischen Organisation voran.

„Ziel dieser Veränderungen ist es, den Aufbau der neuen Europa-Organisation mit dem kürzlich ernannten europäischen Management-Team weiter voran zu bringen. Rentabilität und Wachstum unseres Unternehmens in Europa sollen wieder auf einem langfristigen und nachhaltigen Fundament stehen", sagte Paul Molyneux, CEO Sharp Europe.

Im November 2011 hatte das Unternehmen begonnen, seine bisherige dezentralisierte, Länder basierende Struktur auf eine zentrale europaweite Organisation umzustellen, die auf die fünf Produkt- und Arbeitsbereiche Consumer Electronics, Information Systems, Microelectronics, Solar Solutions und Eastern Europe ausgerichtet ist. Diese Segmente sollen die zukünftige Basis für Sharps Kernkompetenzen in Europa bilden. Gleichzeitig hat das Unternehmen eine europaweite Plattform für Shared-Services aufgebaut, um die Produkt-Segmente effizient zu unterstützen.

Ziel der Restrukturierung ist es, Prozesse in Europa zu vereinfachen, zu standardisieren und zu automatisieren. Zudem hofft man durch Synergieeffekte, Kosten zu senken und zu kontrollieren, und das Unternehmen in Europa wieder wettbewerbsfähiger zu machen. Man gehe davon aus, dass dich die Umstrukturierung auch auf die Anzahl der Mitarbeiter innerhalb der Organisation auswirken könne, teilt das Unternehmen mit. Das veränderte Geschäftsmodell richte sich an der neu etablierten Wertschöpfungskette ausrichten. Wo erforderlich, werde man in Verhandlungen mit entsprechenden Arbeitnehmervertretungen eintreten.

Zum ersten Mal in seiner Geschichte baut Sharp ein europäisches Headquarter auf, das seinen Sitz in London haben wird. Alle Sparten, mit Ausnahme der Bereiche Microelectronics mit Sitz in München und der in Warschau angesiedelten Sparte Eastern Europe werden ihre Führungsspitze in der neuen Europazentrale haben, zusammen mit dem Management aller Shared-Services-Funktionen.

Sharp bekenne sich zum europäischen Markt, meint Molyneux. „Unser Ziel ist es, in Europa mit unseren Mitarbeitern eine flexible, effiziente und kundenorientierte Organisation aufzubauen, die profitabel sein wird und nachhaltig wächst.”

Kontakt: www.sharp.eu

Verwandte Themen
Florian Löhle, Vertriebsleiter Deutschland bei Bene
Florian Löhle wird Vertriebsleiter Deutschland bei Bene weiter
Jalema an seinem Firmensitz im niederländischen Reuvel
Jalema feiert 70-Jähriges weiter
Anwenderbeirat „Concept Office“ bei seinem Treffen bei wegscheider office Solution in Hannberg (Bild: wegscheider office Solution)
wegscheider sammelt Wünsche der Anwender weiter
Daniel Petrasch, kaufmännischer Leiter Sigel, (rechts) und Sascha Staude, Qualitätsmanagement Sigel, (links) nehmen die Urkunde zur ISO-9001-Zertifizierung von Dietmar Winner, Geschäftsführer TAW Cert für QM-Systeme und Personal, entgegen. (Bild: Sigel)
Sigel zertifiziert nach ISO 9001  weiter
Das Business Solutions Centre stärkt die Präsenz von Panasonic in Wiesbaden, aktuelle Lösungen zur Zusammenarbeit werden etwa im CommsCUBE präsentiert. (Bild: Panasonic)
Panasonic mit neuem Business-Solutions-Centre gestartet weiter
3M schließt Übernahme von Scott Safety ab – und baut sein wachstumsstarkes Kerngeschäft rund um Persönliche Schutzausrüstungen weiter aus. (Bild: 3M)
3M baut Geschäftsbereich weiter aus weiter