BusinessPartner PBS

Mondi schließt Werk Szolnok früher

Die in Europa zu den führenden Officepapier-Herstellern gehörende Mondi Group hat früher als geplant das Werk im ungarischen Szolnok geschlossen.

Die Produktion des auf eine Kapazität von 140 000 jato holzfreie Naturpapiere ausgelegten Werkes wurde bereits am 20. März beendet. Ursprünglich war eine Stilllegung im zweiten Quartal angepeilt worden. Der 1936 errichtete Standort hatte laut Firmeninfo zuletzt Verluste geschrieben. Mondi hat mit der Aufgabe des Werkes auf die Veränderungen im Papiermarkt reagiert.

Kontakt: www.mondigroup.com

Verwandte Themen
„Campus der Zukunft“ – Steelcase belohnt die besten Ideen mit Geldpreisen. (Bild: Steelcase)
Steelcase belohnt gute Ideen weiter
Nah dran an den Kunden aus Banken und Versicherungen: der neue Flagshipstore von Bene in Frankfurt. (Bild: Bene)
Bene eröffnet neuen Flagship-Store in Frankfurt weiter
perform-IT-Geschäftsführer Armin Alt
perform IT steigt in den US-Markt ein weiter
Markus Vogt
Markus Vogt bei Trodat als Vertriebsleiter gestartet weiter
MHS-Geschäftsführerin Simone Schroers
Brother integriert FMAudit in „Print Smart“ weiter
Johannes Bischof, President Konica Minolta Business Solutions Deutschland
Konica Minolta führt Geschäftsbereiche zusammen weiter